Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Wir über uns, 2015

adh-Ehrenmitglied Till Lufft wird 75

19.12.2015

Von Menschen wie ihm lebt ein Verband – Till Lufft wird heute 75 Jahre alt. Das Ehrenmitglied kann an seinem heutigen Geburtstag auf eine lange adh-Historie zurückblicken. Doch ans Aufhören denkt Lufft noch lange nicht.

Wer Till Luffts Lebensweg sieht, versteht schnell, welche Rolle der Jubilar für den Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) spielt. Mit 33-Jahren kam der gelernte Jurist im Anschluss an sein Referendariat als Generalsekretär zum adh und trat damit indirekt in die Fußstapfen des späteren IOC-Mitglieds Walther Tröger, der von 1953 bis 1961 dieses Amt bekleidete. 21 Jahre lang leitete Lufft die Geschicke des Verbandes, ehe er 1995 Generalsekretär des Europäischen Leichtathletikverbandes, der European Athletics Association (EAA), wurde.

Zu seinen großen Verdiensten im adh gehörte unter anderem die gesetzliche Verankerung des Hochschulsports für alle Hochschulangehörige. Anfang der 1970er Jahre konnte dadurch das Konzept des „Breitensports für alle“ entscheidend umgesetzt werden. Mit einem Ereignis wird sein Name insbesondere verbunden bleiben – mit der Sommer-Universiade 1989 in Duisburg. Als adh-Generalsekretär war der heute 75-Jährige Teil des Organisationskomitees, das die „Weltspiele der Studierenden“ in nur 153 Tagen erfolgreich organisierte. Mit dem kurz darauf folgenden Mauerfall fiel Lufft auch die historische Aufgabe zu, den Hochschulsport in Ost und West zu vereinen.

Über sein Ausscheiden aus dem adh hinaus, blieb er dem Verband in ehrenamtlicher Funktion verbunden. Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Disziplinchef Leichtathletik übernahm er im Durchgang 2005/2006 eine Mentoren-Rolle im adh-Projekt Tandem-Mentoring. Seit 2008 ist der Leichtathletik-Experte zudem Technischer Delegierter Leichtathletik beim Hochschulsport-Weltverband FISU, bei dem er zudem fast 20 Jahre lang auch für den Crosslauf zuständig war.

Auch sportlich kann sich seine Vita sehen lassen. Im Hockey brachte es Lufft bis zum Studenten-Nationalspieler und auch als Leichtathlet bewies er Ausdauer. Neben dem Deutschen Mannschafts-Meistertitel im Marathon 1974 wurde er 1966 Deutscher Hochschulmeister über die 3.000m Hindernis. Wer so viel Ausdauer bewiesen hat, wird auch mit 75 Jahren noch nicht ruhen und so will Lufft auch in Zukunft als Technischer Delegierter Leichtathletik in der FISU aktiv bleiben. Einem wie Till Lufft geht eben nicht so schnell die Puste aus.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
26
27
28
29
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
30
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
01
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
  • Funktionelles Training im Sport
  • SafeYOU+ Bildungsworkshop Substanzkonsum
02
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • DHM Crosslauf
03
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
04
05
  • Projektmanagement im Hochschulsport
06
  • Projektmanagement im Hochschulsport
  • DHM Reiten (Endrunde)
07
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Ausrichtung von adh-Wettkampfsportveranstaltungen - ABGESAGT!
08
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Sport und Ernährung bei Diabetes
09
  • DHM Reiten (Endrunde)
10
11
12
13
14
15
  • Wie optimiere ich mein Fitnessangebot im Hochschulsport?
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
  • 10. Volleyball Neujahrsturnier der Universität Rostock
06

News-Feed abonnieren