Startseite » Wettkampf » International » Universiade » Geschichte » 1955-1959

Zunächst schien es, als ob sich die politischen Kontroversen dieser Jahre auch im internationalen Hochschulsport ausweiten würden. Bei der FISU-Woche 1955 in Spanien boykottierten die Ägypter ein Basketballspiel gegen Israel. Doch schließlich folgte eine "Annäherung" der rivalisierenden Verbände FISU und IUS. Ein logischer Schritt, um die Unabhängigkeit der Studentensportbewegung zu sichern. Die erste Annäherung wurde 1957 in Paris (Frankreich) vollzogen, als der französische Studentensportverband UNEF zu seinem 50-jährigen Jubiläum einlud. Bei diesen "Jeux Universitaires" handelte es sich weder um eine Veranstaltung der FISU noch der IUS. Gold über 100 m und 200 m gewann dort das damalige deutsche Sprintas Manfred Germar. Aus diesen Jubiläumsspielen entstand die Idee der "Universiade", die Turin (Italien) 1959 erstmalig unter diesem Namen ausrichtete.

Ansprechpartner

Thorsten Hütsch

Tel.: 06071-208622

Fax: 06071-207578

huetsch(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04