Startseite » Wettkampf » International » EUC/EUG » EUG 2014 » Uni Heidelberg

Uni Heidelberg

Für die WG Heidelberg rudert der Leichtgewicht Frauen-Vierer über die Rottderdammer Gewässer. Dr. Ina Knobloch, Leitung Wettkampfsport der Universität Heidelberg, sieht durchaus gute Chancen für ihre Athletinnen.

Sportart: Rudern


Warum entsendet die WG Heidelberg Athletinnen nach Rotterdam?

Der Frauen Leichtgewicht Vierer im Rudern ist ein traditionell starkes Boot der Universität Heidelberg. Wir wissen, dass dieses Boot mit guten Chancen in Rotterdam starten wird, deshalb unterstützen wir natürlich gerne die Athletinnen auch bei internationalen Wettkämpfen.

Was erwarten Sie von den EUSA-Games 2014?

Wir erwarten einen gut organisierten Wettkampf, den die Ahtletinnen nutzen, um weiter internationale Wettkampferfahrung zu sammeln. Die EUSA-Games sind mit Sicherheit auch eine gute Gelgenheit, internationale Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

Bei den EUSA-Games besitzen die Hochschulen die Möglichkeit, sich international zu positionieren. Welche Rolle spielt für Ihre Hochschulsporteinrichtung die Internationalisierung?

Die Universität Heidelberg ist die älteste Universität Deutschlands und somit traditionell international ausgerichtet. Diese Philosophie verfolgt auch der Hochschulsport. Deshalb schickt die Universität jährlich Mannschaften oder einzelne Sportler zu internationalen Wettkämpfen.

Steckbrief und Ergebnisse

Ines Funke

01.07.1989

Uni Heidelberg

Rudern

Kira Garbe

06.10.1988

Uni Heidelberg

Rudern

Anjali Magin

16.02.1991

Uni Heidelberg

Rudern

Solveig Nürnberger

08.08.1989

Uni Heidelberg

Rudern

Annika Sauter

19.06.1992

Uni Heidelberg

Rudern

Organisations- und Betreuungsteam

Juliane Dammann

24.04.1988

Uni Heidelberg

Rudern

Ansprechpartner

Thorsten Hütsch

Tel.: 06071-208622

Fax: 06071-207578

huetsch(at)adh.de

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
30
01
02
03
04
05
  • DHP Volleyball (Mixed)
  • Yoga Intensiv Workshop
06
  • DHM Marathon und Halbmarathon
  • Bewegungsqualität - das Rezept für erfolgreiches Training
  • adh-Open Duathlon
  • Die 3 großen Langhantelübungen
07
08
09
10
  • DHM Leichtathletik
11
  • Forum Studis
12
  • Forum Studis
  • DHM Orientierungslauf
13
  • Forum Studis
  • DHM Orientierungslauf
  • Grundlagen der Ernährung im Fitnesstraining
14
15
16
  • WUC Golf 2018
17
  • WUC Golf 2018
18
  • WUC Golf 2018
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
19
  • WUC Golf 2018
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
  • adh-Open Wellenreiten
20
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
21
  • DHM Badminton
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
22
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
23
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
24
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
25
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
  • DHM Boxen
26
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
  • DHM Boxen
  • Work it out! - Aufbau und Systematik von Kräftigungskursen
  • Grundschein ÜbungsleiterIn im Hochschulsport
27
  • DHM Boxen
28
29
30
31
01
  • Fitness-Ernährungsmythen - Sinn oder Unsinn?
02
  • DHM Mountainbike (Enduro)
03
  • DHM Mountainbike (Enduro)