Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: 2013, International

WUC Sportschießen: Gold und Silber für Deutschland

12.10.2008

Die zweite Studierenden-Weltmeisterschaft Sportschießen in Peking wurde am 08. Oktober 2008 feierlich eröffnet. An der WUC, die am 12. Oktober 2008 endete, nahmen 350 Athletinnen und Athleten aus 28 Nationen teil. Für den adh gingen zwölf Aktive an den Start.

Mit insgesamt 14 Endkampfplatzierungen, davon drei Medaillen und zahlreichen guten individuellen Leistungen (5x Platz 4, 3x Platz 5 , 2x Platz 6, 1x Platz 8) kann das deutsche Team mit seinem Abschneiden zufrieden sein.
Vor allem am zweiten Wettkampftag erzielten die deutschen Aktiven hervorragende Ergebnisse.

Als Studentenweltmeister Sportschießen 2008 wurden Damian Kontny (Uni Kassel), Henri Junghänel (TU Darmstadt) und Sebastian Hahn (Uni Erlangen-Nürnberg) im Team-Wettbewerb 50 Meter Rifle Prone Men mit 1.765 Ringen gekürt. Platz zwei belegte das japanische Team vor der chinesischen Mannschaft mit je 1.760 Ringen. Henri Junghänel erreichte zudem das Einzelfinale und belegte mit insgesamt 692,9 Ringen den sechsten Platz.
Ein herausragendes Ergebnis aus deutscher Sicht war der Gewinn der Silbermedaille im Team-Wettkampf der Frauen (1.180 Ringe) mit dem Luftgewehr. Daran beteiligt waren Jessica Kregel (FH Osnabrück), Manuela Felix (TU Ilmenau) und die jüngste deutsche Teilnehmerin Yvonne Jaekel (FH Coburg). Auch die zweite Silbermedaille holte das deutsche Damen-Team. Im Team 50 Meter Rifle 3 Positions konnten sie sich erneut hinter dem Team aus China (1.725 Ringe) und vor dem Team aus Russland (1.716) mit 1.719 Ringen über die Silbermedaille freuen. Manuela Felix qualifizierte sich zudem als Vierte für das Einzelfinale (579 Ringe). Im Skeet Men erreichte auch Ralf Buchheim (Uni Potsdam) den vierten Platz mit insgesamt 139 Scheiben. Zur Medaille fehlte nur eine Scheibe.

Aus sportlicher Sicht kann sich das deutsche Team über die Ergebnisse freuen. „Es zeichnet sich ab, dass immer mehr Länder an WUC teilnehmen und sich das Niveau dem „normaler“ Weltmeisterschaften und der Olympischen Sommerspiele annähert. Daher ist es umso wichtiger, den deutschen Studierenden die Möglichkeit der Teilnahme einzuräumen“, sagt Delegationsleiter Bernd Mühle. Die Trainer Enrico Friedemann und Alexander Riedl äußerten sich zufrieden über die Leistungen der deutschen Teilnehmenden.

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
30
01
02
03
04
05
  • DHP Volleyball (Mixed)
  • Yoga Intensiv Workshop
06
  • DHM Marathon und Halbmarathon
  • Bewegungsqualität - das Rezept für erfolgreiches Training
  • adh-Open Duathlon
  • Die 3 großen Langhantelübungen
07
08
09
10
  • DHM Leichtathletik
11
  • Forum Studis
12
  • Forum Studis
  • DHM Orientierungslauf
13
  • Forum Studis
  • DHM Orientierungslauf
  • Grundlagen der Ernährung im Fitnesstraining
14
15
16
  • WUC Golf 2018
17
  • WUC Golf 2018
18
  • WUC Golf 2018
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
19
  • WUC Golf 2018
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
  • adh-Open Wellenreiten
20
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
21
  • DHM Badminton
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
22
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
23
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
24
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
25
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
  • DHM Boxen
26
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
  • DHM Boxen
  • Work it out! - Aufbau und Systematik von Kräftigungskursen
  • Grundschein ÜbungsleiterIn im Hochschulsport
27
  • DHM Boxen
28
29
30
31
01
  • Fitness-Ernährungsmythen - Sinn oder Unsinn?
02
  • DHM Mountainbike (Enduro)
03
  • DHM Mountainbike (Enduro)

News-Feed abonnieren