Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: EUC, Golf

Überraschende Wendung bei der EUC Golf 2015

21.09.2015

In den letzten Wettkampftagen der Europäischen Hochschulmeisterschaft (EUC) Golf 2015 wurde es noch einmal spannend. Insbesondere Jonas Kugel von der WG Karlsruhe zeigte an Tag drei und vier eine Spitzenleistung und verbesserte sich so noch auf den fünften Platz.

Foto: Francesca Rezzonico

Mit nur 68 Schlägen in der dritten Runde sorgte Jonas Kugel aus dem Team der WG Karlsruhe am Freitag, den 18. September, für eine große Überraschung. Durch seine überdurchschnittlich gute Leistung machte er in der Einzelwertung einige Plätze gut und kletterte vom zwölften auf den sechsten Rang. Auch der vierte und letzte Durchgang der EUC Golf 2015 lief für den Bundesliga-Spieler aus Karlsruhe bestens. Mit 69 Schlägen überquerte er den Platz und beendete schließlich das Turnier mit insgesamt 285 Schlägen auf dem fünften Platz. Er landete damit knapp hinter Oliver Percy-Smith (Halmstadt University), der nur drei Schläge weniger benötigte. Die Medaillenplätze belegten Robin Dawson von der Maynooth University sowie Craig Howie und Marco Iten (beide Stirling University).

Weniger gut lief es für Teamkollege Julian Schinnenburg. Dem Hoffnungsträger aus Karlsruhe gelang es nicht, seine gute Leistung der ersten Wettkampftage beizubehalten. Nachdem er zur Halbzeit der diesjährigen EUC Golf noch auf einem vielversprechenden vierten Platz lag, fehlte Schinnenburg im dritten Durchgang die Präzision.  Mit 81 Schlägen ging er aus Runde drei. Am letzten Wettkampftag sammelte der Karlsruher noch einmal seine Konzentration und schaffte es mit 71 Schlägen durch Runde vier. Er schloss damit das Turnier auf der 14. Position ab. Lucas Stockinger, der dritte Spieler der WG Karlsruhe, positionierte sich mit insgesamt 315 Schlägen im Mittelfeld. Der vierte Spieler im Bunde, Sven Mäder, zog in der zweiten Runde zurück und trat in den letzten beiden Durchgängen nicht an.

In der Gesamtwertung behielt das Team aus Karlsruhe seine gute Position bei. Am Ende des Turniers erreichten sie mit 894 Schlägen einen respektablen vierten Platz hinter den Teams der Stirling University  aus Großbritannien, der Maynooth University (Irland) und der schwedischen Halmstadt University. Auch wenn es nicht ganz für die Medaillenränge reichte, haben die Karlsruher eines ihrer wichtigsten Ziele erreicht - Sie haben es geschafft, ihre Leistung von der EUC 2013, bei der sie auf dem sechsten Platz landeten, zu steigern.

Uni Hohenheim auf Rang Sechs

Die drei Sportler aus Hohenheim zeigten über die Wettkampftage hinweg eine konstante Leistung. In der zweiten Hälfte des Wettkampfs blieben alle Spieler unter 80 Schlägen pro Durchgang und konnten dadurch noch einige Plätze gutmachen. Nach der letzten Runde belegten Niko Bäuerle, Max Österle und Max Krämer mit 924 Schlägen den sechsten Platz in der Teamwertung hinter dem französischen Team der ESCE Paris. In der Einzelwertung beendeten sie das Turnier mit jeweils einem Schlag Unterschied auf den Plätze 24 bis 26.

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04

News-Feed abonnieren