Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: EUG, 2016

Tag 13: Münsters Futsal-Damen holen Silber

25.07.2016

Münsters Futsal-Damen haben den großen Coup gelandet: Die Westfälinnen holen bei den Europäischen Hochschulsport-Spielen die Silber-Medaille. Ebenfalls Edelmetall gab es für die deutschen Schwimmer, im Judo, im Taekwondo und im Badminton.

In einem packenden Finale legten die Russinnen der Uni Moskau furios los. Mit schnellen Kombinationen und hohem Tempo erspielten sie sich eine Chance nach der anderen. Die Folge waren zwei schnelle Treffer. Münster fand danach etwas besser ins Spiel und schaffte noch vor der Pause den Anschluss. Kurz vor dem Pausenpfiff, fällt dann jedoch noch das 1:3 durch einen schön herausgespielten Konter der Russinnen. In der zweiten Halbzeit versucht Münster mutig nach vorne zu spielen, schafften es aber nicht mehr, das russische Bollwerk zu durchbrechen.

Beachvolleyballer verpassen Medaillenrang (Beachvolleyball)

Die Beachvolleyballer der Uni Mainz boten sich im Halbfinale ein packendes Match gegen die litauischen Vertreter. Nachdem im ersten Satz nicht viel zusammenpasste und die Mainzer klar verloren, kämpften sie sich im zweiten wieder zurück ins Spiel und boten ein Match auf Augenhöhe. Nach dem Satzausgleich ging es im Entscheidungssatz eng zu, bevor die Litauer sich absetzen konnten und das Spiel mit mutigen Angriffsbällen für sich entschieden.

Im Spiel um Bronze wirkten die Mainzer dann müde und verloren glatt in zwei Sätzen gegen das Team der Uni Zagreb (CRO).

WG Köln fährt ohne Medaille heim (Volleyball)

Die Volleyballerinnen der WG Köln konnten im Spiel um Platz drei nicht mehr zu ihrer starken Form zurückfinden. Gegen starke Serbinnen der Uni Belgrad verloren die Domstädterinnen 1:3 und verpassten es so, sich für ihre guten Leistungen im Turnierverlauf mit einer Medaille zu belohnen.

Die Damen der Uni Regensburg verloren ihr Platzierungsspiel denkbar knapp mit 2:3 gegen Uni Ternopil (UKR) und müssen sich am Ende mit einem 14. Platz zufrieden geben.

Die Volleyball Herren der WG München und der Uni Würzburg schafften es beide, ihr Turnier mit einem Sieg zu beenden. Die Münchener siegten gegen die Uni Porto (POR) mit 3:1 und sicherten sich Platz fünf, während die Würzburger 3:0 gegen die Uni Zagreb gewannen und so auf Rang sieben kamen.

Deutsche Schwimmer weiter erfolgreich (Schwimmen)

Die deutschen Schwimmer setzen ihren Ritt auf der Erfolgswelle weiter fort. Bei den 50m Freistil holten Simon Hengel (SRH Heidelberg) Gold und Tim-Thorben Suck Silber. Bei den 400m Freistil freute sich Tobias Horn (FU Hagen) über Silber. Mark Fischer (Heidelberg) freute sich bei den 100m Rücken über die Goldmedaille, während sich bei den 50m Schmetterling Simon Hengel (SRH Heidelberg) Bronze sicherte. Die deutschen Schwimmer präsentierten sich auch an Tag zwei in Topform und können gelassen in den Finaltag gehen.

Judo Damen holen Silber und Bronze (Judo)

Julia Rotthoff von der Uni Duisburg-Essen verlor im Finale bis 48 Kilogramm sehr unglücklich und verpasste so denkbar knapp die Goldmedaille. Eine umstrittene Entscheidung des kroatischen Schiedsrichters sorgte für die Entscheidung zu Ungunsten der deutschen Athletin, welche mit Silber zurück nach Deutschland fährt.

In der Klasse bis 63kg gewinnt Sheena Zander Bronze. Durch zwei Strafpunkte ihrer Gegnerin aus Großbritannien konnte sie das kleine Finale für sich entscheiden und eine der begehrten Medaillen gewinnen. 

Deutsche Aktive nutzen zweite Chance (Taekwondo)

Die deutschen Taekwondoin taten sich in den ersten Runden schwer. Nach dem dritten Durchgang mussten alle über den Umweg der Verliererrunde gehen. Diese zweite Chance nutzten jedoch gleich fünf deutsche Aktive.

Ramona Fiedler (Uni Frankfurt) gewann in der Kategorie bis 46kg Bronze, während Tamara Gakovic (Uni Stuttgart) bis 67kg Silber holte. Lisa Halbe (RWTH Aachen) und Jana Rolf (TU Braunschweig) beendeten beide die Wettkämpfe bis 73kg mit Bronze. Ebenso über Bronze freuen konnte sich Hicham Massaoudi  (Uni Frankfurt) im Schwergewicht.

Roovers und Altenbeck mit Bronze (Badminton)

Alexander Roovers und Katharina Altenbeck (beide Uni Duisburg-Essen) verpassten am Finalsonntag den Einzug in ihre Finals. Während sich Alexander Roovers ein spannendes Match auf Augenhöhe mit seinem türkischen Gegner lieferte und am Ende knapp das Nachsehen hatte, konnte Katharina Altenbeck ihrer Gegnerin nicht so viel Paroli bieten. Sie verlor 0:2 und darf genauso, wie Alexander Roovers Bronze mit nach Haus nehmen.

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
30
01
02
03
04
05
  • DHP Volleyball (Mixed)
  • Yoga Intensiv Workshop
06
  • DHM Marathon und Halbmarathon
  • Bewegungsqualität - das Rezept für erfolgreiches Training
  • adh-Open Duathlon
  • Die 3 großen Langhantelübungen
07
08
09
10
  • DHM Leichtathletik
11
  • Forum Studis
12
  • Forum Studis
  • DHM Orientierungslauf
13
  • Forum Studis
  • DHM Orientierungslauf
  • Grundlagen der Ernährung im Fitnesstraining
14
15
16
  • WUC Golf 2018
17
  • WUC Golf 2018
18
  • WUC Golf 2018
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
19
  • WUC Golf 2018
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
  • adh-Open Wellenreiten
20
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
21
  • DHM Badminton
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
22
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
23
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
24
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
25
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
  • DHM Boxen
26
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
  • DHM Boxen
  • Work it out! - Aufbau und Systematik von Kräftigungskursen
  • Grundschein ÜbungsleiterIn im Hochschulsport
27
  • DHM Boxen
28
29
30
31
01
  • Fitness-Ernährungsmythen - Sinn oder Unsinn?
02
  • DHM Mountainbike (Enduro)
03
  • DHM Mountainbike (Enduro)

News-Feed abonnieren