Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht

Taekwondo: Drei Kämpfe, zwei Mal Bronze

05.07.2009

Disziplinchef Alfred Wallraff berichtet über die Taekwondo-Kämpfe vom 05. Juli 2009, bei denen Robert Vossen und Sebastian Lehmann Bronze gewannnen.

Robert Vossen und Bundestrainer Waldemar Helm

Robert Vossen (+84 kg, Europa Fachschule Fresenius)

Technische Höhepunkte, wirbelnde Action sind im Taekwondo der Schwergewichte ebenso selten auszumachen, wie im Boxen oder Judo in gleicher Gewichtsklasse. Relativ einfache Konstrukte schlagen jedoch mit großer Wucht ein und davon wusste Robert Vossen im ersten Kampf zwei auf der Trefferfläche des US-Amerikanischen Kontrahenten zu landen. Das reichte, um gegen Kuba um Bronze zu kämpfen.
Der Kubaner, wegen seiner Größe in beängstigendem Reichweitenvorteil, hatte jedoch gegen den klug und konsequent kämpfenden Deutschen wenige Chancen. Andererseits konnte auch Vossen in diesem Kampf keinen einzigen Treffer landen. Einzig die kubanische Intensivproduktion von Verwarnungen führte zum kuriosen Endstand von 0:-1.

Im Kampf um den Einzug ins Finale gestaltet sich der Kampf ähnlich ausgeglichen, schlussendlich musste Vossen den nächsten Podestplatz dem Russen Kuznetsov überlassen. Der bei der letzten Universiade noch international unerfahrene Robert Vossen schaffte beim zweiten Universiade-Anlauf Bronze. Zu dieser 200%igen Leistungssteigerung herzlichen Glückwunsch!

Sebastian Lehmann (-72 kg, Uni Frankfurt/Main)

Während ihre Namensvetter in den USA schon längst im großen Finanzloch verschwanden, sind die deutschen ‚Lehman-Brothers’, die Zwillingsbrüder Sebastian und Christoph Lehmann, recht munter und bessern ihre Bilanzen ständig auf.

Nachdem Jordanien den ersten Kampf schlichtweg verschlafen hatte und der Jordanische Coach eine halbe Stunde später den deutschen Bundestrainer vergeblich um Nachholung bat, hatte sich Sebastian Lehmann längst auf seinen nächsten Gegner, den amtierenden Europameister aus der Türkei, eingestellt. Nach rasantem Kampf und einem Punktestand von 3:3 am Ende der dritten Runde, gelang es Sebastian buchstäblich in letzter Sekunde den „Golden Point“ zu setzen und sich ins Achtelfinale zu bringen. Im Kampf gegen den Finnen Kostiain hagelte es mehr Verwarnungen als Trefferpunkte, sodass auch dieser Kampf mit dem erheiternden Ergebnis von 0:-1 vorteilhaft für Deutschland endete. Gegen den im Viertelfinale furios auftrumpfenden Lehmann hatte der Tscheche Viktor Jankowski genau die Chance, die im Ergebnis treffend beschrieben wird: 0:5 für Deutschland und damit Bronze für Lehmann. Der Iraner Alireza Nassrazadani, der mit Lehmann um den zweiten Podestplatz kämpfte, hatte mit Deutschland noch eine Rechnung offen: Erdal Aylanc hatte ihm bei der WM in Patras 2004 die Goldmedaille vor der Nase weggeschnappt. Möglicherweise von der Angst beseelt, auch diesmal den Kürzeren zu ziehen, gab er alles, und bezwang Lehmann äußerst knapp. Sebastian Lehmann, der nun zum vierten Mal international hoch besetzt Turnier für den adh bestritt und dies stets mit hohem Einsatz und erstklassiger Leistung, wird nun endlich durch eine Bronzemedaille belohnt.

 

Susen Berger (+ 72 kg, HS Fulda)

Die international schon erfahrene Susen Berger hatte sich im Vorrundenkampf gegen die serbische Kämpferin und deren beeindruckende Fankurve gut behauptet, setzte auch einen schönen Nereo chuggi zum Kopf ihrer Gegnerin, verlor dennoch 2:3 und schied aus dem Turnier aus.

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
30
01
02
03
04
05
  • DHP Volleyball (Mixed)
  • Yoga Intensiv Workshop
06
  • DHM Marathon und Halbmarathon
  • Bewegungsqualität - das Rezept für erfolgreiches Training
  • adh-Open Duathlon
  • Die 3 großen Langhantelübungen
07
08
09
10
  • DHM Leichtathletik
11
  • Forum Studis
12
  • Forum Studis
  • DHM Orientierungslauf
13
  • Forum Studis
  • DHM Orientierungslauf
  • Grundlagen der Ernährung im Fitnesstraining
14
15
16
  • WUC Golf 2018
17
  • WUC Golf 2018
18
  • WUC Golf 2018
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
19
  • WUC Golf 2018
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
  • adh-Open Wellenreiten
20
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
21
  • DHM Badminton
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
22
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
23
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
24
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
25
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
  • DHM Boxen
26
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
  • DHM Boxen
  • Work it out! - Aufbau und Systematik von Kräftigungskursen
  • Grundschein ÜbungsleiterIn im Hochschulsport
27
  • DHM Boxen
28
29
30
31
01
  • Fitness-Ernährungsmythen - Sinn oder Unsinn?
02
  • DHM Mountainbike (Enduro)
03
  • DHM Mountainbike (Enduro)

News-Feed abonnieren