Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: DHM, Snowboard

Spektakuläre Sprünge und spannende Wettbewerbe bei den DHM Snowboard & Freeski

17.03.2017

Vom 11. bis 16. März wurde die Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) Snowboard und Freeski im französischen Skigebiet Les Deux Alpes ausgetragen. Insgesamt gingen 65 Teilnehmende in den Disziplinen Ski– und Boardercross und 21 Teilnehmende im Ski- und Snowboard Slopestyle an den Start.

Die Bedingungen für den Ski- und Boardercrosswettbewerb am Montag hätten besser nicht sein können. Bei traumhaften Wetterbedingungen erwartete die Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine technisch anspruchsvolle Strecke im „Easy Park“, die von den Volunteers der TU Darmstadt mit Unterstützung der örtlichen Shaper im präpariert wurde. 44 Teilnehmende, darunter 10 Frauen und 34 Herren gaben im Ski- und Boardercross - seit 2006 auch Disziplin bei den Olympischen Winterspielen - ihr Bestes.

Susanne Dehoust (Uni Mannheim) fuhr mit 57.33 Sekunden im Qualifikationsrun der Frauen die schnellste Zeit. Auch im anschließenden Finallauf sicherte sie sich souverän die Führung und nahm den Titel mit nach Hause. Silber holte, wie bereits im Vorjahr, Signe Weil (Uni Heidelberg), Bronze ging an Anita Schuhwerk (HS Kempten).

Bei den Männern qualifizierten sich Paul Baudach (TU Chemnitz), Tobias Neft und Simon Postel (beide Uni Regensburg),  Jan Thiele (TU Chemnitz), Ruben Sievers (Uni Heidelberg), Julius Wessolek (TU Darmstadt), Nico Kaltenbach (HS Kempten) und Roger Karl (KIT Karlsruhe) für die Runde der besten Acht. Den Finalrun entschied Ruben Sievers für sich; Platz zwei ging an Tobias Neft; Paul Baudach, mit 55.07 Sekunden noch Schnellster im Qualifikationsrun, landete auf dem Bronzerang. Platz vier belegte der Darmstädter TU Student Julius Wessolek.

Im Skicross starteten sieben Frauen und 18 Herren. Die im Qualifikationsrun schnellsten Läuferinnen Sabrina Weilharter (45.55 Sek.), Franziska Dürr (47.66 Sek.), Andrea Frech (49.12 Sek.) und Lisa Greiner (49.45 Sek.) konnten sich auch im Finallauf durchsetzen. Sabrina Weilharter (TU München) war als Erste im Ziel. Platz zwei ging an Franziska Dürr (TU München), Platz drei an Lisa Greiner (Uni Heidelberg), Andrea Frech (TU München) fuhr auf Platz vier.

Bei den Skifahrern konnte Paul Tinsel (Uni Konstanz), mit 42.60 Sekunden schnellster Starter im Qualifikationsrun, das Finale für sich entscheiden. Platz zwei sicherte sich sein Kommilitone Björn Leber, Bronze ging an Kilian Pach (Uni Regensburg), Platz vier an Marius Köppel (KIT Karlsruhe).

Am folgenden Tag ging es mit dem Slopestyle Contest weiter. Der Park mit drei Kickern (mit 2 verschieden Größen) und eine Obstacle Zone war für  Contestprofis und - Einsteiger gleichermaßen geeignet. Anhand der Kreativität, Schwierigkeit und Ausführung der Elemente entschieden je drei Judges für die Disziplin Snowboard und Freeski über die Platzierungen. Gewertet wurden drei Runs, wobei der beste Run in die Endwertung einging.

Im Slopestyle Ski Contests der Männer dominierte Marian Veith (LMU München) das Feld von Anfang an. In allen drei Durchgängen zeigte er starke Sprünge und sicherte sich mit 80 Punkten Platz eins. Platz zwei belegte Sebastian Veith (TU München) mit 65 Punkten, Bronze ging mit 48 Punkten an Paul Tinsel (Uni Konstanz).

Aus dem Feld der neun Starter im Slopestyle Snowboard der Männer präsentierte sich Paul Baudach (TU Chemnitz) in Bestform. Nach einem hervorragenden dritten Platz im letzten Jahr holte er mit 74 Punkten dieses Mal Gold. Ruben Sievers (Uni Heidelberg) landete auf Platz zwei. Den Bronzerang teilten sich Martin Roos (TU München) und Andreas Makl (HS Ingolstadt). 

Bei den Frauen sicherte sich die Siegerin des Boardercross Susanne Dehoust (Uni Mannheim) mit 44 Punkten nach drei Runs vor Veronika Limmer (HS München) den Snowboard-Titel.

Als Kooperationspartner der TU Darmstadt sorgte der UniChamp Organisator "E&P Reisen und Events“ wieder für beste Rahmenbedingungen zur Durchführung der Wettkämpfe. Die DHM wurde, wie alle adh-Wettkampfformate, vom Partner des Hochschulsports - der AOK – unterstützt. Zu den Ergebnissen gelangen Sie über diesen Link.

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
25
26
27
28
  • Netzwerktreffen Gesundheitsförderung
  • Netzwerktagung Partnerhochschulen des Spitzensports
29
  • Netzwerktreffen Gesundheitsförderung
  • DHM Golf
  • DHM Sportschießen (Kugel)
  • adh-Open Rugby
30
  • DHM Golf
  • DHM Sportschießen (Kugel)
  • adh-Open Rugby
01
  • DHM Golf
  • DHM Sportschießen (Kugel)
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
  • Vorstandssitzung 4-2017
12
  • Vorstandssitzung 4-2017
  • Interaktiv. lnklusiv. - Barrierefrei gemeinsam Sport treiben
13
  • Sitzung des Länderrats 2-2017
14
  • 12. Küstenmix-Turnier im Volleyball
15
16
17
18
19
  • Methodenvielfalt in Moderation und Präsentation
20
  • Methodenvielfalt in Moderation und Präsentation
  • DHM Futsal (Männer)
21
  • DHM Futsal (Männer)
  • Work it out! - Aufbau und Systematik von Kräftigungskursen
22
  • DHM Futsal (Männer)
23
24
25
  • Auftaktveranstaltung „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“
26
  • Auftaktveranstaltung „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“
27
28
  • Erste-Hilfe-Training
29
  • DHM Taekwondo
30
31
01
02
03
  • DHM Reiten (Vorrunde Paderborn)
04
  • DHM Reiten (Vorrunde Paderborn)
  • HVNB-ÜL-FoBi: FLEXI trifft Pezzi
  • Dance4you meets Functional
05
  • DHM Reiten (Vorrunde Paderborn)
  • Dance4you meets Functional

News-Feed abonnieren