Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Rudern, Wettkampf

Schnelle Rennen und gute Stimmung bei der dritten DHM Ergorudern in Mosbach

23.01.2018

Die dritte Deutsche Hochschulmeisterschaft Ergorudern bot tollen Sport: 21 Hochschulen und 129 Ruderinnen und Ruderer, die auf über 200 Rollsitzen um Medaillen kämpften. „Die Halle ist richtig mitgegangen. Super, wie die Studierenden hier mitgehen und sich gegenseitig anfeuern.“, freute sich Thorsten Hütsch, Sportdirektor des adh.

Im Frauen-Einer setzen sich drei Boote schnell vom großen Feld ab. Im letzten Streckendrittel hatte Elisabeth Lowke die meisten Reserven und sicherte der TU Dresden in 3:22,0min den Sieg vor Mara Weber (Uni Gießen) und Anna Weiße (Uni Leipzig). Bei den Leichtgewichten gab es nach 3:41,0min für Gießen das Gold durch Julia Ackermann vor Luisa Mathern und Melanie Kahl (beide WG Erlangen-Nürnberg). Florian Roller (HS Esslingen) holte mit einer Zeit von 2:56,8min Gold bei den Leichtgewichtsmännern vor Johannes Schregel (TiHO Hannover) und Lukas Wurzer (WG Erlangen-Nürnberg). Ebenfalls schnell ging es im offenen Einer zum Titel: Lukas Schulth (Uni Konstanz) siegte in starken 2:52,2min vor Bent Burgdorf (TU Dresden) und Hans Hohagen (WG Erlangen-Nürnberg).

Tolle Stimmung und ein enges Feld gab es im Mixed-Zweier, in dem 1000 Meter auf zwei Ergos zugleich gerudert werden. Die Durchschnittszeiten der Ruderin und des Ruderers werden dabei ermittelt. Das schnellste Team bildeten in 3:11,5min die Einer-Medaillisten Lowke/Burgdorf der TU Dresden, gefolgt von Mara Weber und Paul Itting (Uni Gießen) sowie Anna Weiße und Kurt Bachmann (Uni Leipzig). Im Mixed-Vierer teilten sich hingegen alle vier Rudernde ein Ergo und müssen auf der 2000 Meter langen Strecke nach jeweils 500 Metern wechseln. Dies gelang Jessica Bauer, Violetta Müller, Stefan Kuntze und Sebastian Kulla von der Uni Kassel in 6:16,6min am schnellsten. Es folgten die Unis aus Marburg und Bremen.

Im Vierer der Männer und Frauen gab es dasselbe Bild: Gold ging an die WG Erlangen-Nürnberg, Silber an die Uni Bremen. Bei den Frauen bildeten Thea Leube, Larissa Bugert, Vera Brockherde und Ruth Hotop in 3:38,8min das Siegboot – Marburg folgte den Bremerinnen auf das Podest. Bei den Männern setzten sich über 1000 Meter Hans Hohagen, Andreas Rohrmoser, Manuel Böhm und Tobias Pazen in 3:03,5min durch. Nach Bremen kam das zweite Boot der starken Ruderer aus Erlangen-Nürnberg ein.

Sieben Achter sprinteten über 350 Meter um die letzten Medaillen des Tages. In 1:02,6min ging Gold an Barthel/Höfig/Weiße/Lowke/Bachmann/Bisanz/Elison/Haselhorst (Uni Leipzig/TU Dresden). Auf Silber folgte die Uni Kassel gemeinsam mit der TU Dresden, Bronze ging an die Uni Bremen mit der Uni Heidelberg. In der Gesamtwertung siegte die WG Erlangen-Nürnberg mit riesigem Vorsprung vor der Uni Bremen, hauchdünn dahinter die TU Dresden.

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach richtete die DHM in Kooperation mit dem Ruderclub Neptun Neckarelz aus und sorgte für einen gelungenen Meisterschaftstag. „Viele Sportlerinnen und Sportler haben beim Abschied gelächelt. So können wir uns schon auf die DHM Ergorudern im Frühjahr 2019 freuen.“, meinte ein zufriedener adh-Disziplinchef Sören Dannhauer.

Die DHM Ergorudern wurde im Rahmen des adh-Wettkampfprogramms vom Gesundheitspartner Die Techniker unterstützt. Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04

News-Feed abonnieren