Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht

Pausenexpress ab Mai auch im Hochschulsport Hamburg

25.04.2017

Ab dem 01.Mai 2017 bietet auch der Hochschulsport Hamburg zur betrieblichen Gesundheitsförderung den Pausenexpress für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. An der Uni Hamburg, an der das Projekt startet, arbeiten derzeit rund 6000 Personen.

Schulung der Kursleiter für den Pausenexpress

Seit diesem Sommersemester 2017 gibt es den Pausenexpress für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun auch am Hochschulsport Hamburg. Hierbei richtet sich das Projekt zunächst an Mitarbeitende der Verwaltung der Universität Hamburg. Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt, welches in der Präsidialverwaltung der Uni stattfindet, ist eine Ausweitung auf alle Bereiche der Uni Hamburg aber auch auf die anderen Mitgliedhochschulen im Hochschulsport Hamburg geplant. 

Der Pausenexpress ist ein niedrigschwelliges Bewegungsangebot. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule können so ohne großen Aufwand an einem Sportangebot teilnehmen und erleben, dass es möglich ist, auch während der Arbeitszeit aktiv zu werden. Selbst wenige Minuten Bewegung führen zu positiven Veränderungen. Mit dem Mittel der Bewegung kann zusätzlich die Kommunikation in Teams der Abteilungen verändert werden. Durch hochschulinterne Entwicklungen eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements innerhalb der Universität Hamburg (UHH) und mit der Unterstützung des Gesundheitspartners Die Techniker, ist es möglich geworden, eine gute Idee zu finanzieren.

Der Hochschulsport Hamburg möchte mit seiner geballten Kompetenz nun den Pausenexpress anbieten. Vor 20 Jahren gab es an der UHH die ersten Bewegungspausen. Leider ist es damals nicht gelungen, eine dauerhafte Finanzierung zu sichern. Diesmal ist man sich jedoch sicher, dass die Zeit reif ist, damit das Projekt gelingt. Die bundesweit erfolgreichen Beispiele anderer deutschen Hochschulen zeigen es. Um das Projekt an der Uni Hamburg erfolgreich anzubieten, wurden für die Pilotphase zunächt zehn Studierende aus dem Fach Bewegungswissenschaft geschult, die als Übungsleitende tätig werden. Sie wurden von Mitarbeitenden des Hochschulsports ausgebildet und auf die kommenden Projekte vorbereitet.  

Alle adh-zertifizierten Pausenexpress-Hochschulen, sowie weitere Informationen zum Pausenexpress finden Sie hier.

 

 

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
25
26
27
28
  • Netzwerktreffen Gesundheitsförderung
  • Netzwerktagung Partnerhochschulen des Spitzensports
29
  • Netzwerktreffen Gesundheitsförderung
  • DHM Golf
  • DHM Sportschießen (Kugel)
  • adh-Open Rugby
30
  • DHM Golf
  • DHM Sportschießen (Kugel)
  • adh-Open Rugby
01
  • DHM Golf
  • DHM Sportschießen (Kugel)
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
  • Vorstandssitzung 4-2017
12
  • Vorstandssitzung 4-2017
  • Interaktiv. lnklusiv. - Barrierefrei gemeinsam Sport treiben
13
  • Sitzung des Länderrats 2-2017
14
  • 12. Küstenmix-Turnier im Volleyball
15
16
17
18
19
  • Methodenvielfalt in Moderation und Präsentation
20
  • Methodenvielfalt in Moderation und Präsentation
  • DHM Futsal (Männer)
21
  • DHM Futsal (Männer)
  • Work it out! - Aufbau und Systematik von Kräftigungskursen
22
  • DHM Futsal (Männer)
23
24
25
  • Auftaktveranstaltung „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“
26
  • Auftaktveranstaltung „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“
27
28
  • Erste-Hilfe-Training
29
  • DHM Taekwondo
30
31
01
02
03
  • DHM Reiten (Vorrunde Paderborn)
04
  • DHM Reiten (Vorrunde Paderborn)
  • HVNB-ÜL-FoBi: FLEXI trifft Pezzi
  • Dance4you meets Functional
05
  • DHM Reiten (Vorrunde Paderborn)
  • Dance4you meets Functional

News-Feed abonnieren