Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: DHP, Volleyball

HS Landshut gewinnt DHP Volleyball (Mixed)

30.05.2017

Mit einem 2:0-Finalsieg setzte sich die HS Landshut beim Deutschen Hochschulpokal (DHP) Volleyball (Mixed) gegen die ausrichtende TH Deggendorf durch. Bei den Wettkämpfen für Hochschulen bis 10.000 Studierende gelang dem Titelverteidiger zwar knapp der Einzug ins Endspiel, allerdings erwies sich diesmal das Landshuter Team als eine Nummer zu groß.

Durch den überraschenden Sieg bei dem DHP Volleyball (Mixed) 2016 in Magdeburg konnte die TH Deggendorf das Optionsrecht wahrnehmen und den Wettbewerb nach Niederbayern holen. Die Titelverteidigung gelang jedoch nicht, da die dynamisch aufspielende Mannschaft der HS Landshut mit ihrer Leistung überzeugte und das Finale mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Zuvor hatte das THD-Team um Mannschaftsführerin Sophia Kilger in der Vorrunde die BTU Cottbus-Senftenberg mit 2:0 besiegt und gegen die HSU Hamburg ein 1:1-Unentschieden erreicht. Nach der Turnierabsage der HS Esslingen, traf der ausrichtende Titelverteidiger im Halbfinale auf die Auswahl der HS RheinMain. Hier zeigten die Volleyballerinnen und Volleyballer der TH Deggendorf starke Comeback-Qualitäten: Beim Stand von 1:1 kam das THD-Team im entscheidenden Satz nach einem 1:8-Rückstand zurück und gewann schließlich mit 15:13. Die HS Landshut qualifizierte sich hingegen souverän mit drei 2:0-Siegen für das Halbfinale und ließ dort ebenso der HSU Hamburg keine Chance. Mit dem 2:0-Finalsieg blieb das Team ohne Satzverlust in allen fünf Spielen.

Im „kleinen Finale“ bezwang die HS RheinMain die HSU Hamburg mit 2:1 und sicherte sich die bronzenen Siegernadeln. Vorjahresfinalist HS Magdeburg-Stendal konnte sich nicht für die Halbfinals qualifizieren. Die Uni Hohenheim konnte sich gegen das Team aus Magdeburg durchsetzen und sich mit einem 2:0 Erfolg den fünften Rang sichern. Der siebte Platz ging an die BTU Cottbus-Senftenberg.

Nachdem vor Turnierbeginn der THD-Vizepräsident Prof. Dr.-Ing. Klaus Nitsche die teilnehmenden Mannschaften begrüßt und sich für die Unterstützung bedankt hatte, nahm adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch – im Beisein von zwei Vertreterinnen des Bundesliga-Volleyballvereins Rote Raben Vilsbiburg, Christina Weidl und Marlies Wagendorp – nach Turnierende die Siegerehrung vor. Er zeigte sich erfreut über die vorhandene Turnier-Infrastruktur, für die der Leiter des Deggendorfer Hochschulsports, Peter Kaiser, und Diplomsportlehrer Christian Kerschl vom Studiengang Angewandte Trainingswissenschaften verantwortlich zeichneten: „Die Ausrichtung des DHP Volleyball (Mixed) in Deggendorf war sehr gelungen. Die Teams zeigten sich sehr zufrieden mit allen Bereichen der Ausrichtung: Wettkampforganisation, Verpflegung und Unterbringung. Das Organisationsteam – mit den vielen Helferinnen und Helfern, die das Gesicht einer Veranstaltung sind – war sehr freundlich, immer hilfsbereit und in allen Fragen kompetent.“ Zudem lobte Hütsch die Fairness unter den teilnehmenden Mannschaften, sodass Oliver Hauner, der allen Aktiven als Turnier-Physiotherapeut zur Verfügung stand, nur kleinere Blessuren behandeln musste.

Alle Ergebnisse sind hier abrufbar. Eine Fotostrecke sowie ein Videoclip zum DHP Volleyball (Mixed) ist auf der Campusseite der TH Deggendorf zu finden.

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04

News-Feed abonnieren