Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Universiade Sommer, 2011

Glänzender Universiade-Sonntag mit drei Medaillen

21.08.2011

Die Skeetschützen Ralf Buchheim und Gordon Gosch freuten sich über Silber und Bronze am heutigen Wettkampftag. Der Segler Malte Kamrath konnte im abschließenden Medal Race seinen zweiten Platz verteidigen und gewann Silber. Kurz vor Ende der Universiade haben deutsche Aktive somit bisher zwei Gold- sowie jeweils sechs Silber- und Bronzemedaillen geholt.

Malte Kamrath freut sich über Silber

Silber für Malte Kamrath im Segeln
Malte Kamrath (Uni zu Kiel) konnte im heutigen Medal Race seinen zweiten Platz verteidigen und gewann Silber. Direkt nach dem Rennen meinte Malte Kamrath: „Nach einem kleinen Adrenalinkick nach dem ersten Kreuzkurs lief es richtig gut für mich. Ich konnte als Führender die erste Boje umrunden. Auf dem zweiten Kreuzkurs hat mich aber der Este Karl Martin Rammo überholt, der voll auf Risiko gefahren ist. Mein Ziel war es, bei der Universiade unter die ersten Zehn zu kommen und ich freue mich riesig über meine Silbermedaille!“
Für Anke Helbig (Uni zu Kiel) lief es im abschließenden Rennen nicht ganz so rund. Sie kam als Siebte ins Ziel und verlor einen Platz zum Vortag, was insgesamt Position Acht bei der Universiade bedeutet. "Leider waren meine Leistungen bei der Universiade zu unkonstant, um weiter nach vorne zu kommen. Trotzdem hat mir der Wettkampf viel Spaß gemacht. Die Rahmenbedingungen waren optimal und insbesondere heute war die Unterstützung der deutschen Teammitglieder großartig", sagte Helbig nach dem Rennen.

Sportschießen: Silber und Bronze für die Skeetschützen Ralf Buchheim und Gordon Gosch
Silber und Bronze gab es heute für die deutschen Skeet-Schützen Ralf Buchheim (Uni Potsdam) und Gorden Gosch (Uni Göttingen). Bereits gestern hatten die beiden den Wettbewerb dominiert und bestätigten diesen guten Eindruck nochmals. Im Vorkampf leistete sich Ralf Buchheim mit 24/25/25/25/25 Treffern bei 125 Schuss nur einen Fehler – persönliche Bestleistung für den Studenten der Uni Potsdam. Damit lag Buchheim gleichauf mit dem Italiener Giancarlo Tazza, der ebenfalls 124 Treffer erzielte. Gorden Gosch ging mit einer Serie von 25/25/25/23/23 Treffern als Dritter ebenfalls mit persönlicher Bestleistung erfolgreich aus dem Vorkampf hervor.
Im anschließenden Finale blieb es weiter eng zwischen Buchheim und Tazza, beide landeten 23 Treffer und mussten somit im KO-Stechen gegeneinander antreten. Hier zog Ralf Buchheim zwar den Kürzeren, konnte sich aber dennoch über seine Silbermedaille freuen: „Da war mehr drin. Aber das Ergebnis im Vorkampf war für mich neue Bestleistung, deswegen bin ich insgesamt zufrieden.“ Für Gorden Gosch, der im Finale mit 22 Treffern seinen dritten Rang verteidigen konnte, bedeuteten die insgesamt 143 Treffer ebenfalls ein gutes Resultat, sodass auch er sich glücklich über das Universiade-Ergebnis zeigte.
Mit 1162 Ringen hat Henri Junghänel (University of Kentucky, USA) im Dreistellungskampf über 50 Meter Kleinkaliber die Qualifikation problemlos erreicht und startet morgen um 08.30 Uhr Ortszeit in den abschließenden Wettkampf.
Julia Hochmuth (Uni Tübingen) schied in der Qualifikationsrunde über 25m Luftpistole aus.

Endstation Viertelfinale fürs Badminton-Mixed
Im Mixed-Viertelfinale traten Carla Nelte (Uni Duisburg-Essen) und Josche Zurwonne (Uni des Saarlandes) gegen die auf Weltklasseniveau spielende koreanische Paarung Shin/Eom an. Sie konnten das Spiel in beiden Sätzen lange offen gestalten, verloren nach taktisch überzeugender Leistung jedoch mit 18:21 und 18:21. Die Wettbewerbe werden am Sonntagabend mit den rein asiatisch besetzten Halbfinalspielen und am Montag mit den Finalspielen fortgeführt.

Basketball
Nach der gestrigen Niederlage gegen Serbien treffen die deutschen Basketballer heute im Kampf um die Plätze Fünf bis Acht auf Finnland.

Leichtathletin Denise Krebs wird starke Fünfte
Mit einem starken Rennen hat sich 1500 Meter-Läuferin Denise Krebs (HS Ansbach) Platz Fünf im Finale gesichert. In 4:07,70 Minuten lief sie zudem persönliche Bestleistung. 800 Meter-Läufer Sören Ludolph (Polizeiakademie Niedersachsen) belegte im Finale in 1:48,32 Minuten Platz Sieben. Nach einer sehr schnellen ersten Runde konnte er das Tempo am Ende nicht mehr ganz halten.
Daniel Jasinski (Uni Bochum) erreichte im Diskusfinale mit einer Weite von 57,96 Metern Platz Neun.

Schach: Platz Acht für das deutsche Team
Am letzten Wettkampftag musste Judith Fuchs (Uni Leipzig) eine Niederlage gegen Yang Shen (China) hinnehmen und landete in der Abschlusstabelle mit fünf Punkten auf Rang 22. Arik Braun (TU Berlin) kam gegen Hratn Melkumyan (Armenien) zu einem Unentschieden. Er erreichte mit sechs Punkten insgesamt Platz 15, ebenso wie Sarah Hoolt (Uni Duisburg-Essen) mit 5,5 Punkten, die gegen die Serbin Ljilja Drljevic gewann. In der Mixed-Wertung, in die jeweils die besten drei Spieler jedes Landes eingehen, belegen die deutschen Spieler Rang Acht. "Mit der Mixed-Wertung bin ich zufrieden. In der Einzelwertung hätte ich mir allerdings auch eine Platzierung unter den ersten Acht erhofft. Die war auch drin, denn alle drei hatten einige gute Chancen und haben hart und gut gekämpft. Aber wir hatten eine starke Konkurrenz, sodass das Ergebnis insgesamt als gut zu bewerten ist", so das abschließende Fazit von Trainer Uwe Bönsch.

Endstation Vorrunde im Taekwondo
Nach spannendem und über weite Teile ausgeglichenem Vorrundenkampf schied Sebastian Lehmann (bis 80 kg, Uni Frankfurt/Main) gegen den Amerikaner Philip Yun aus. Sasan Darlinejad (Uni Mainz) kämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 58 kg in die Verlängerung, um sich am Ende beim Stand von 5:5 der mehrheitlichen Kampfrichterentscheidung beugen zu müssen. Sieger der Vorrunde blieb Kenneth Jermaine James aus der Schweiz.

Platz 16 im Turmspringen für Christian Picker
Im Turmspringen der Männer schaffte Christian Picker (HU zu Berlin) mit 307,05 Punkten die Qualifikation fürs Halbfinale. Dort konnte er sich mit den gezeigten Sprüngen auf 371 Punkte verbessern und beendete den Wettkampf mit Platz 16. Trainerin Ursula Weber bewertete das Ergebnis: "Die Sprünge, die Christian im Halbfinale gezeigt hat, waren ok. Da in diesem Wettkampf zahlreiche WM-Finalisten am Start waren, hat seine Leistung leider nicht für den Sprung ins Finale gereicht."

Fotos gibt es auf unserer facebook-Seite

 

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04

News-Feed abonnieren