Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Tischtennis, EUC

EUC Tischtennis: 2. Wettkampftag ohne Wunder

25.06.2010

Der zweite Wettkampftag brachte für die drei deutschen Teams wenig Erquickliches: Am Ende stehen zwei sechste Plätze und ein fünfter Platz in den Teamwettbewerben zu Buche.

Begeisterte russische Fans

Herren-Team-Wettbewerb
Am Morgen kämpften die Studenten aus Freiburg gegen die Russian State University for Humanities um den Einzug ins die Vorschlussrunde. Schon im Vorfeld war klar, dass es ein kleines Wunder bräuchte, um den Sieg zu schaffen. Letztlich blieben dann Till Werner, Volker Schneider und Wadim Hurlebaus gegen das starke russiche Trio ohne Chance und verloren glatt 0:3. Im Spiel um Platz Fünf gab es gegen die Portugiesen aus Coimbra zwei sehr enge Niederlagen, bevor das 1:3 am Ende Platz Sechs bedeutete.

Damen-Team-Wettbewerb
Nach dem gestrigen Ausscheiden in der Gruppe mussten die beiden deutschen Teams Platz Fünf unter sich ausspielen – eine nicht ganz angenehme Situation. Olga Koop, Alla und Oxana Gorbenko sowie Franziska Fleischmann (Universität Duisburg-Essen) konnten diesen gegen die Spielerinnen der Universität Mainz erspielen.

Vorschau auf die Einzelwettbewerbe
Kazan ist Ausrichter der Sommer-Universiade 2013. Für die Teilnehmenden dieser 4. Europäischen Hochschulmeisterschaft 2010 ist das genial, weil die Rahmenbedingungen überaus professionell sind, Unterkunft und Verpflegung weit über dem „notwendigen“ Standard und überaus entgegenkommende Volunteers dann noch jeden Wunsch von den Lippen ablesen. Leider kommen aber auch sehr wenige in diesen Genuss, denn vermutlich aufgrund der hohen zeitlichen und finanziellen Belastung allein durch die Anreise sind weniger Nationen als üblich am Start – bei gleichzeitiger Übermacht der Russen. Besonders deutlich wurde diese Tatsache, als erstmalig eine Liste der gemeldeten Damen eingesehen werden konnte: von 29 Starterinnen sind 13 aus Russland, acht aus Deutschland, vier aus Polen und drei aus der Türkei. Somit wird der Titel „Europameisterin“ unter vier Nationen ausgespielt – schade für die Wettbewerbe und für jene Nationen, die die Reise nach Kazan nicht antreten konnten.

Zum Sportlichen: Volker Schneider überstand heute die Qualifikationsrunde, während Wadim Hurlebaus nach drei knappen Sätzen zumindest im Einzel schon seine Tasche packen musste.

Morgen greifen alle anderen Spielerinnen und Spieler ins Geschehen ein: Lospech bringt Olga Koop in Runde Zwei die topgesetzte Anastasia Voronova, die anderen Begegnungen sind weitgehend offen, sodass noch auf den einen oder anderen Sieg gehofft werden darf.

Nationenübergreifender Mixed-Wettbewerb
Eine Regeländerung findet im Mixed-Wettbewerb Anwendung: Spielerinnen und Spieler können sich universitäts- und nationenübergreifend zu Mixed-Teams zusammenschließen. Für eine lebendigere Kommunikation unter den verschiedenen Ländern ist dies sicher eine sehr sinnvolle Entscheidung, ohne dass die EUC den identitätsstiftenden Charakter verliert. Mixed- und Doppel-Wettbewerbe beginnen ebenfalls am Freitag.

Weitere Infos gibt es auf der Ausrichter-Website

 

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04

News-Feed abonnieren