Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Basketball, EUC

EUC Basketball in Kroatien gestartet

25.07.2013

Mit guten Vorrundenergebnissen haben die vier deutschen Hochschulteams die Vorrundenphase bei der EUC Basketball im kroatischen Split vom 21. bis zum 28. Juli 2013 beendet.

Bereits zum zwölften Mal kämpfen Basketballteams von Hochschulen aus ganz Europa um die Titel der Europäischen Hochschulmeister. Insgesamt 16 Herren- und zwölf Damenteams spielen um die Trophäen.

Darunter befinden sich die Männerteams der WG Heidelberg, der WG Köln und vom KIT Karlsruhe sowie das Damenbasketballteam der WG Bochum.

Die gute Organisation vor Ort ermöglicht die volle Konzentration auf die Wettbewerbe und schweißtreibenden Trainingseinheiten unter der warmen Sonne an der Adriaküste.

Bei den Frauen der WG Bochum stehen nach dem Ende der Gruppenphase zwei Siege zu buche. In der aus drei Mannschaften bestehenden Gruppe A setzten sie sich gegen die Basketballerinnen der Universität Strasbourg (Frankreich) mit 86:73 und anschließend knapp gegen die Frauenauswahl der Universität Split (Kroatien) mit 85:82 durch. Damit ziehen sie als Gruppensieger ins Viertelfinale ein und treffen dort auf die Damen der Çankaya-Universität in Ankara (Türkei).

Den Herren des KIT Karlsruhe gelang in der Gruppe B erst ein denkbar knapper 77:74-Sieg gegen die Herrenmannschaft der ungarischen Universität Debrecen. Einen eindeutigen Sieg erspielten sich die Karlsruher gegen die Universität Coimbra (Portugal) mit 70:37. Einzig der staatlichen Sportakademie Moskau (Russland) konnten die Karlsruher nicht Paroli bieten und unterlagen mit 75:46. Als Gruppenzweite treffen sie im Viertelfinale nun auf die Herrenauswahl der gastgebenden Universität Split.

Eine 100:56-Niederlage musste die WG Köln gleich in ihrem ersten Gruppenspiel gegen die Mannschaft der Universität Ljubljana (Slowenien) verkraften. In ihren zwei Anschlussspielen behaupteten sie sich sowohl gegen die Herrenauswahl der Hochschule Vern (Kroatien mit 81:64 als auch gegen die Basketballer der Stradiņš-Universität Riga (Lettland) mit 77:75. So finden auch sie sich zum Ende der Gruppenphase als Gruppenzweite wieder. In der Runde der letzten Acht treffen die Rheinstädter auf das Team der Universität Belgrad (Serbien).

Die Heidelberger Herren verlassen als einziges der deutschen Teams die Vorrunde ohne Punkte. Sie verloren ihre Gruppenbegegnungen gegen die Mannschaften der Universität Split (Kroatien, 47:83), der Universität Wien (Österreich, 67:75) sowie die von der Angelus Silesius State School of Higher Vocational Education Walbrzych (Polen, 57:73). Damit endet das Turnier an der kroatischen Adriaküste für sie leider früher als erwartet.

Zur Ausrichterwebsite geht es hier.

 

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04

News-Feed abonnieren