Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht

Drei Medaillen am 05. Februar 2011

04.02.2011

Am letzten Wettkampftag der Winter-Universiade mit deutscher Beteiligung holte das deutsche Team drei Medaillen. Gold und Silber gingen an die Skicrosserinnen Christina und Julia Manhard, Bronze an die Biathletin Steffi Hildebrand.

Gold und Silber im Skicross für Christina und Julia Manhard

Die Schwestern Christina (LMU München) und Julia Manhard (UNI Würzburg) gewannen Gold und Silber im Skicross. Auf Platz drei kam die Russin Darya Vasilyeva.

Mit den besten Qualifikationszeiten hatten sich Christina und Julia Manhard am Freitag die idealen Startpositionen fürs Finale gesichert, das sie souverän für sich entschieden. Christina Manhard holte Gold, ihre Schwester Julia Silber. Nach dem Rennen freute sich Christina: „Der heutige Wettkampf war spitze! Es war wirklich toll und eine Premiere, gemeinsam mit meiner Schwester im Universiade-Finale zu stehen. Julia und ich haben im Vorfeld unsere Taktik aufeinander abgestimmt und sie ist super aufgegangen!“

Weniger gut lief es bei den Männern. Andreas Tischendorf (HS Ansbach) konnte sein Ziel, in Erzurum erneut eine Universiade-Medaille zu gewinnen, nicht erreichen. Nach einem schweren Sturz im Viertelfinale schied Tischendorf, der sich mit der zweitbesten Zeit qualifiziert hatte, aus. Teamkollegen Daniel Kritzer (HS Biberach) blieb beim Start im Achtelfinale am Gate hängen und konnte den Rückstand nicht mehr aufholen, damit war nach dem Achtelfinale Endstation.

Bronze für Biathletin Steffi Hildebrand im 12,5 km Massenstart

Steffi Hildebrand (HS Ansbach) gewann im 12,5 km Massenstart in 43:10.5 Minuten die Bronzemedaille. Gold und Silber holten die Russinnen Maria Sadilova (42:00.7 Minuten) und Anna Kunaeva (42:47.3 Minuten).

Nach fehlerfreiem Liegendschießen und zwei Fehlschüssen im Stehen ging Hildebrand als Dritte auf die letzten 2,5 km. Nachdem die Ukrainerin Svitlana Krykonchuk zwischenzeitlich an Stefanie Hildebrand vorbeigezogen war, konnte die Management Studentin der Hochschule Ansbach jedoch im richtigen Moment kontern. 300 Meter vor dem Ziel zog Stefanie Hildebrand am letzten Anstieg an der Ukrainerin vorbei und sicherte sich damit die Bronzemedaille.

Historisch bestes Abschneiden bei Winter-Universiade für deutsche Mannschaft
Das deutsche Universiade-Team 2011 konnte das bisher beste Abschneiden bei einer Winter-Universiade feiern. 16 der 21 deutschen Athletinnen und Athleten konnten Platzierungen unter den besten Acht erreichen. Das entspricht einem Prozentsatz von über 75%. Noch nie zuvor hatte ein adh-Team so viele Medaillen errungen wie in diesem Winter. Drei Mal Gold, drei Mal Silber und einmal Bronze lautet die deutsche Medaillenbilanz der Winter-Universiade 2011 in Erzurum. Damit liegt die deutsche Mannschaft auf Platz Neun in der Nationenwertung. Dies stellt eine deutliche Verbesserung gegenüber den Vorjahren (2009 Platz 14, 2007 Platz 19) dar.

 

 

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04

News-Feed abonnieren