Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: DHM, Leichtathletik

DHM Leichtathletik zum 20. Mal in Kalbach

08.02.2018

Am gestrigen 07. Februar trafen sich in Frankfurt 300 Leichtathletinnen und Leichtathleten zur DHM Leichtathletik (Halle), die in diesem Jahr bereits zum 20. Mal im Kalbacher Sportzentrum ausgetragen wurde. Einige Aktive schafften es, hier noch die nötige Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften abzuliefern.

Foto: Benjamin Heller

Mit gleich fünf 60-Meter-Vorläufen bei den Herren und vier Vorläufen bei den Frauen startete der Wettkampftag mit einigen Highlights. Gleich sieben Männer schafften hier sowie im späteren Finale die Qualifikationsnorm für die Deutschen Hallenmeisterschaften am 17. und 18. Februar in Dortmund. Allen voran lief Michael Pohl (Frankfurt University of Applied Science), der sich mit einer Zeit von 6,70 Sekunden den Titel vor Kevin Kranz (HfPV Wiesbaden) und Aleksander Askovic (Uni Augsburg) holte. Bei den Damen setze sich Chantal Butzek (Uni Paderborn) mit 7,49 Sekunden vor den Frankfurterinnen Gianina Gartmann und Deborah Levi durch. Auch in den Zeitendläufen über 200 Meter, 400 Meter und 800 Meter schafften einige Athletinnen und Athleten, sich mit sehr guten Zeiten in Szene zu setzen. Über 60 Meter Hürden sicherte sich Viktoria Müller (HS Koblenz) den Meistertitel, bei den Männern überzeugte Vorjahressieger Pedro Fernandez Garcia von der LMU München und holte sich damit auch 2018 die goldene Siegernadel. Weitere Entscheidungen fielen in gut besetzten Startfeldern über 1500 und 3000 Meter. Deborah Schöneborn (HU Berlin) kam über die längste auszutragende Distanz mit einer Zeit von 9:33,82 ins Ziel und gewann damit ebenso wie Kilian Schreiner (TU Darmstadt) bei den Herren souverän.

Neben den Laufwettbewerben fanden natürlich auch Wettkämpfe in weiteren Disziplinen statt. Im Kugelstoßen gewann Lena Urbaniak (HS Ansbach) mit knapp zwei Meter Vorsprung vor Luise Weber (Uni Erfurt) und Vanessa Grimm (HfPV Wiesbaden). „Das Ergebnis war leider nicht, wie ich es mir erhofft hatte, aber ich bin sehr glücklich über den Sieg,“ sagte die Universiade-Siegerin von 2015. Bei den Herren ging es etwas knapper zu. Hier siegte Bodo Göder (HS Anhalt) mit 19,15 Metern vor Cedric Trinemeier (Uni Mannheim/18, 86 Meter) und Dennis Lukas (TU Kaiserslautern/18,10 Meter). Auch die Sprungdisziplinen boten einiges an Spannung. Marcel Kristges (HS Ansbach) konnte bereits zum dritten Mal in Folge ganz oben auf dem Treppchen stehen. Er gewann die Entscheidung im Weitsprung mit 7,24 Metern. Bei den Damen sicherte sich Julia Gerter (Uni Frankfurt) vor heimischem Publikum die goldene Siegernadel. Mit 1,80 Metern im letzten Versuch gewann Stephanie Seidel (HS Mittweida) nicht nur den Titel im Hochsprung sondern sicherte sich ebenfalls die Qualifikationshöhe für die DM. Den Stabhochsprung gewann Laura Weyrowitz (DSHS Köln), im Dreisprung lag Maike Anstett von der Uni Stuttgart vorn. Das Teilnehmerfeld bei den Herren im Hochsprung war in diesem Jahr nur relativ klein besetzt. Hier sicherte sich Jonathan Ader von der TU Darmstadt den Meistertitel. Mit 5,20 lag Lokalmatador Gordon Porsch (Uni Frankfurt) am Ende beim Stabhochsprung vorne, während der Dreisprung-Titel an Thomas Schmidt von der Uni Heidelberg ging.

Den Abschluss des Tages bildeten die Staffelläufe. Nach zwei Zeitläufen gewann bei den Frauen die Mannschaft der Uni Passau vor den beiden Mannschaften der TU München. Bei den Herren lag wie im Vorjahr das Team der WG Gießen vorne. Den zweiten Platz konnten sich dieses Mal die Läufer der DSHS Köln vor der Mannschaft des KIT Karlsruhe sichern. „Auch in diesem Jahr war die DHM wieder ein voller Erfolg hier in Frankfurt,“ resümierte adh-Vorstandsmitglied Dirk Kilian. „Wir konnten heute spannende und hochklassige Wettkämpfe sehen und auch die Organisation hat wieder super funktioniert.“

Alle Ergebnisse der DHM Leichtathletik (Halle), die vom adh-Gesundheitspartner Die Techniker unterstützt wurde, gibt es hier. Die Techniker war in Frankfurt mit einem Informationsstand für die Athletinnen und Athleten sowie einem Gewinnspiel vor Ort.

 

 

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
30
01
02
03
04
05
  • DHP Volleyball (Mixed)
  • Yoga Intensiv Workshop
06
  • DHM Marathon und Halbmarathon
  • Bewegungsqualität - das Rezept für erfolgreiches Training
  • adh-Open Duathlon
  • Die 3 großen Langhantelübungen
07
08
09
10
  • DHM Leichtathletik
11
  • Forum Studis
12
  • Forum Studis
  • DHM Orientierungslauf
13
  • Forum Studis
  • DHM Orientierungslauf
  • Grundlagen der Ernährung im Fitnesstraining
14
15
16
  • WUC Golf 2018
17
  • WUC Golf 2018
18
  • WUC Golf 2018
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
19
  • WUC Golf 2018
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
  • adh-Open Wellenreiten
20
  • DHM Badminton
  • DHM Schwimmen
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
21
  • DHM Badminton
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
22
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
23
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
24
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
25
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
  • DHM Boxen
26
  • adh-Open Wellenreiten
  • VDWS- Uni- Windsurflehrer-Lehrgang
  • DHM Boxen
  • Work it out! - Aufbau und Systematik von Kräftigungskursen
  • Grundschein ÜbungsleiterIn im Hochschulsport
27
  • DHM Boxen
28
29
30
31
01
  • Fitness-Ernährungsmythen - Sinn oder Unsinn?
02
  • DHM Mountainbike (Enduro)
03
  • DHM Mountainbike (Enduro)

News-Feed abonnieren