Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht

Deutsches Team für Winter-Universiade aufgestellt

21.12.2010

Am 27. Januar 2011 wird in Erzurum (Türkei) die 25. Winter-Universiade eröffnet. Am 20. Dezember 2010 nahm der Vorstand des adh die endgültige Nominierung der deutschen Universiade-Mannschaft vor.

Rund 1.500 studierende Spitzensportlerinnen und -sportler aus derzeit 58 Nationen werden bei der Winter-Universiade elf Tage um Edelmetall kämpfen. Für den adh wird ein 37köpfiges Team nach Erzurum reisen. 16 der insgesamt 24 deutschen Sportlerinnen und Sportler gehören zum Bundeskader. Damit erhöht sich im Vergleich zur letzten Universiade die Anzahl der Bundeskadermitglieder erneut. Dies und die Tatsache, dass drei deutsche Teilnehmende der Olympischen Winterspiele von Vancouver für Erzurum gemeldet sind, zeigt die zunehmende Bedeutung der Winter-Universiade im deutschen Sport.

67 Medaillenentscheidungen in elf Disziplinen stehen in Erzurum auf dem Programm. Der adh ist in den Sportarten Biathlon, Curling, Eiskunstlauf, Freestyle (Buckelpiste), Langlauf, Nordische Kombination, Ski-Cross, Skispringen und Snowboard vertreten.

Drei deutsche Olympia-Teilnehmende starten in Erzurum
Mit Selina Jörg (Snowboard/FH Ansbach), Konstantin Schad (Snowboard/FH Ansbach) und Julia Manhard (Ski-Cross/Uni Würzburg) starten bei der Winter-Universiade auch drei erfolgreiche Teilnehmende der Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver. Sie zählen gemeinsam mit den Medaillengewinnern der letzten Universiade, Alexander Deubl (Snowboard/ADBK München), Franziska Hildebrand (Biathlon/FH Ansbach), Florian Schillinger (Nordische Kombination/Uni Freiburg), Steffen Tepel (Nordische Kombination/Uni Freiburg), Andreas Tischendorf (Ski-Cross/FH Ansbach) und Jörg Ritzerfeld (Skisprung/FH Ansbach), zu den Medaillenfavoriten 2011.

Neben diesen bislang höchst erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern sind aber auch alle anderen Mannschaftsmitglieder Hoffnungsträger des adh. „Die hohen Ansprüche, die für die Nominierung zu erfüllen waren, gewährleisten die Leistungsfähigkeit des gesamten deutschen Universiade-Teams“, so adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch. „Unser Ziel ist, mit einer gut vorbereiteten und motivierten Mannschaft an den herausragenden Universiade-Erfolg von 2009 in Harbin anzuknüpfen.“ In China hatte die deutsche Mannschaft mit einer Gold, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen sowie zahlreichen Finalplatzierungen das bisher beste Universiade-Ergebnis gefeiert.

Steckbriefe der Teilnehmenden

Januar 2017
MoDiMiDoFrSaSo
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
  • Kinesiologisches Taping - Basiskurs
08
09
10
11
12
  • DHM Ski Alpin
13
  • DHM Ski Alpin
  • Workout Mix
14
  • Aktives Gehirntraining
15
  • Technikvermittlung von Grundübungen
16
17
18
19
  • Versicherungs- und Steuerfragen
20
  • Versicherungs- und Steuerfragen
21
  • DHM Ergorudern
  • Trainingslehre/Sportphysiologie
22
23
24
25
26
27
28
  • adh-Trophy Sportboxen
29
  • adh-Trophy Sportboxen
  • 28. Winter-Universiade in Almaty (Kasachstan)
30
  • 28. Winter-Universiade in Almaty (Kasachstan)
31
  • 28. Winter-Universiade in Almaty (Kasachstan)
01
  • 28. Winter-Universiade in Almaty (Kasachstan)
  • Synergien hochschuleigener Fitnesszentren
  • DHM Leichtathletik (Halle)
02
  • 28. Winter-Universiade in Almaty (Kasachstan)
  • Synergien hochschuleigener Fitnesszentren
03
  • 28. Winter-Universiade in Almaty (Kasachstan)
  • adh-Open Wasserball
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Bronze
04
  • 28. Winter-Universiade in Almaty (Kasachstan)
  • adh-Open Wasserball
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Bronze
  • Erste Hilfe – Schulung bei Sportverletzungen
05
  • 28. Winter-Universiade in Almaty (Kasachstan)
  • adh-Open Wasserball
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Bronze

News-Feed abonnieren