Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Vollversammlung, 2010

Bericht des Ausschusses für Chancengleichheit und Personalentwicklung

08.10.2010

Im Berichtszeitraum beschäftigte sich der ACPE weiterhin mit zukunftsweisenden Ideen zur Personalentwicklung und Chancengleichheit im Hochschulsport.

Der ACPE

Personalia

Mit der Vollversammlung 2009 hat sich die Personalsituation im Ausschuss geändert. Das studentische Vorstandsmitglied Iris Olberding ist berufsbedingt aus dem Verband ausgeschieden, zudem hat auch Dr. Britt Dahmen ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement als Vorstands- und Ausschussmitglied im adh beendet. Als neues studentisches Mitglied ist Anna-Carina Matthaei (Uni Kassel) gewählt worden, der Vorstandsposten wurde von der Studentin Daniela Hoyer (Uni Hamburg) übernommen. Unter den geänderten personellen Bedingungen galt es, angestoßene Projekte fortzuführen und neue Ideen zu entwickeln.

Arbeitsschwerpunkte

Im Berichtszeitraum beschäftigte sich der Ausschuss weiterhin mit zukunftsweisenden Ideen zur Personalentwicklung und Chancengleichheit im Hochschulsport. So wurde der Pilotdurchlauf des im letzten Jahr konzipierten Projekts Tandem-Coaching erfolgreich durchgeführt. Im Rahmen des DOSB-Innovationsfonds 2009 hat sich der Ausschuss intensiv mit dem Thema „Führung im Hochschulsport“ auseinandergesetzt und Hilfen für die Mitgliedschaft erarbeitet. Zudem soll mit Unterstützung des Strukturierten Dialogs des DOSB die Situation im Verband hinsichtlich der Chancengleichheit weiter analysiert und verbessert werden. Die vierte Fahrt des Mentoringprojekts Tandem wird in Kürze ihr Ziel einmal mehr mit großem Erfolg erreichen. Eine wichtige Rolle spielte überdies die Zusammenarbeit mit dem Ausschuss für Breitensport, Bildung und Wissenschaftsarbeit (ABBW), welche sich besonders in den Ideen zur Weiterentwicklung der adh-Bildungs- und Netzwerkarbeit widerspiegelt.

Pilotprojekt Tandem-Coaching

Mit Tandem-Coaching wird das Ziel verfolgt, Anreize für ein ehrenamtliches Engagement im adh zu schaffen. Neuen Gremienmitgliedern wurde die Einarbeitung in den Verband erleichtert, indem ihnen vom Zeitpunkt ihrer Wahl bei der Vollversammlung 2009 an ehemalige erfahrene Gremienmitglieder an die Seite gestellt wurden. Auf diese Weise erhielten die neuen Gremienmitglieder direkte Ansprechpartnerinnen und -partner für Fragen zu Verbandsstruktur, Arbeitsweisen und Verantwortlichkeiten des jeweiligen Gremiums. Bei der Auftaktveranstaltung im März 2010 in Dieburg, der einzigen zentralen Veranstaltung des Projekts, lernten sich nicht nur die „Neuen“ und „Coaches“ kennen, sondern sie erhielten auch einen umfassenden Einblick in die Strukturen des adh und seiner Geschäftsstelle. In der Vorbereitung, Planung und Durchführung dieser Auftaktveranstaltung wurde der ACPE vom Sportreferateausschuss (SRA) unterstützt. Die restliche Zeit des Jahres wurde der Kontakt innerhalb der Teams selbstständig aufrechterhalten. Mit der Vollversammlung 2010 endet das erste Tandem-Coaching-Projekt, eine Auswertung wird folgen und Aufschluss darüber geben, an welcher Stelle die Durchführung weiter optimiert werden kann.

Erfolgreiche Bewerbung beim DOSB-Innovationsfonds 2009

Im Jahr der Frauen im Sport schrieb der DOSB 2009 seinen Innovationsfonds Breitensport/Sport-entwicklung für Projekte mit dem Schwerpunkt „Frauen in Führungspositionen“ aus. Vor dem Hintergrund des bevorstehenden Generationswechsels auf der Leitungsebene und der damit einhergehenden Möglichkeit, eines der Ziele des Frauenförderplans – den Anteil von Frauen in Leitungsfunktion von knapp 20% bei der letzten Bilanzierung des Frauenförderplans (2008) deutlich anzuheben – bewarb sich der adh mit einem Konzept zur Förderung von insbesondere Frauen für Leitungspositionen und erhielt für die Umsetzung Projektmittel.
Ein Teil des Konzeptes sah eine ausführliche und nach Geschlecht differenzierte Analyse der Mitgliedshochschulen hinsichtlich der Arbeitsplätze und -positionen vor. Auf der Auswertung basierend, die zusammengefasst im Magazin Hochschulsport 3/2010 veröffentlicht wurde, erarbeitete die Anfang des Jahres 2010 eingerichtete Arbeitsgruppe bestehend aus den Mitgliedern des ACPE sowie Doris Schmidt, Leiterin der Zentraleinrichtung Hochschulsport der TU Berlin, Nora Wieneke, Leiterin des Hochschulsports Lüneburg und Roland Joachim, adh-Vorstandsmitglied für das Ressort Finanzen, ein Aufgaben- und Anforderungsprofil für Leitungspositionen, welches nach Auffassung der Arbeitsgruppe unabhängig von der lokalen Einrichtung Grundlage für eine Stellenausschreibung bietet. Der erarbeitete Vorschlag wurde von einer Genderexpertin auf versteckte Diskriminierung von Männern oder Frauen geprüft. Eine Initialveranstaltung und daran anschließende Qualifizierungsmaßnahmen sollen potenzielle Leiterinnen und Leiter von Hochschulsporteinrichtungen auf die Anforderungen in Führungspositionen vorbereiten.

Teilnahme am „Strukturierten Dialog“ des DOSB

Aufbauend auf dem DOSB-Verbandswettbewerb „Frauen an die Spitze“, mit welchem im Jahr der Frauen im Sport (2009) Maßnahmen ausgezeichnet wurden, die Frauen darin unterstützen, Entscheidungspositionen in Sportverbänden zu übernehmen oder darauf vorzubereiten, hat der DOSB mit dem Strukturierten Dialog sein Bestreben in 2010 fortgesetzt, mehr Frauen in Führungspositionen des Sports zu bringen. Im zwischenverbandlichen Dialog und unter Beteiligung von Expertinnen und Experten sollen Verbände darin unterstützt werden, passgenaue Strategien zu entwickeln und Synergien zu nutzen. Der adh hat sich erfolgreich für das Projekt beworben und den Experten Markus Kringe zur Beratung an die Seite gestellt bekommen.

Vierte Tandem-Fahrt

Die vierte Durchführung des Mentoring-Projekts Tandem, die im Oktober 2009 ihre Fahrt aufnahm, erreichte am 15. Oktober 2010 ihr Ziel: Sieben Tandems kamen nach individuellen und jeweils sehr erfolgreichen Wegen sichtlich stolz in München an. Herausragend für das Jahr 2010 war die Zwischenbilanz mit dem großen Netzwerktreffen am 30. April und 01. Mai 2010 in Mülheim an der Ruhr. Neben den aktuellen Tandems und der Projektgruppe waren zahlreiche ehemalige Mentees sowie Mentorinnen und Mentoren vor Ort. Es zeigte sich eindrücklich, dass das Netzwerk „Tandem“ weitreichende Früchte trägt und allen Beteiligten große Chancen und Möglichkeiten bietet.

Nationale und internationale Kontaktpflege sowie Netzwerkaufbau

Der adh wurde auf der Frauenvollversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes im September 2010 sowie auf dem Open-Meeting der Frauenvertreterinnen im Rahmen der Mitgliederversammlung des DOSB im Dezember 2010 durch Ausschussmitglieder repräsentiert. Michaela Röhrbein ist weiterhin in der DOSB-AG „Gender & Diversity“ als Delegierte der Verbände mit besonderer Aufgabenstellung vertreten.
Auch beim diesjährigen Frauen- und Mädchenfußballkongress des Deutschen Fußballbunds im August in Mainz war der adh präsent und hat dort unter anderem das Mentoringprojekt Tandem vorgestellt.

Auf internationaler Ebene waren Ausschussmitglieder bei der ENAS-Konferenz im November 2009 in Tel Aviv und beim FISU-Forum 2010 im Juni in Spanien präsent. Mit Ebba Koglin und Daniela Hoyer waren in Vigo zwei Ausschussmitglieder vor Ort. Jetta Leena Ramcke (studentisches Vorstandsmitglied Wettkampf) vervollständigte neben Nico Sperle, der aufgrund seines Engagements in der CESU teilnahm, und Dr. Verena Burk, die als Referentin und Leiterin der Frauenkommission eingeladen war, die deutsche Delegation. Mit „Women‘s Leadership in University Sport“ stand beim FISU-Forum eine Thematik im Fokus, die im adh seit Jahren eine wichtige Rolle spielt.

Öffentlichkeitsarbeit

Im adh-Magazin hat der Ausschuss eine neue Interviewreihe begonnen. Unter dem Motto „Was macht eigentlich...“ werden ehemalige adh’ler über ihre Zeit im Verband und die Zeit danach befragt. Bislang standen Henning Schreiber sowie Dorit Deeken Rede und Antwort. Darüber hinaus ist der Ausschuss regelmäßig mit einem weiteren Bericht zu einem aktuellen Thema vertreten. Ein Infobrief für interessierte Frauen sowie diverse Berichte für die „adh-News“ vervollständigten das Berichtswesen.

Die Mitglieder des Ausschusses

  • Daniela Hoyer (Uni Hamburg)
  • Ines Lenze (Uni Bochum)
  • Anna-Carina Matthaei (Uni Kassel)
  • Juri Ramke (Uni Oldenburg)
  • Michaela Röhrbein (Uni Hannover)
  • Ebba Koglin (adh-Jugend- und Bildungsreferentin)

Ansprechpartner

Paulus-Johannes Mocnik

Tel.: 06071-208613

Fax: 06071-207578

mocnik(at)adh.de

Oktober 2014
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
01
02
03
04
  • adh-Open Faustball
05
06
07
08
  • WUC Sportschießen
09
  • WUC Sportschießen
  • Leitung im Hochschulsport
10
  • WUC Sportschießen
  • Leitung im Hochschulsport
11
  • WUC Sportschießen
12
  • WUC Sportschießen
13
14
15
16
17
18
  • Groupfitness-Instructor I
  • Funktionelles Training bis Athletiktraining
    10:00
19
  • Groupfitness-Instructor I
20
21
22
23
  • Familienangebote im Hochschulsport
24
  • Familienangebote im Hochschulsport
  • DHM Futsal
25
  • DHM Futsal
26
  • DHM Futsal
  • 2. Unimeisterschaft im Tischfußball
27
28
29
30
  • (Steuer-)Rechtsfragen
31
  • (Steuer-)Rechtsfragen
  • Sicherheit im Hochschulsport
  • DHM Reiten (VR Gruppe 1)
01
  • DHM Reiten (VR Gruppe 1)
  • WUC Bridge
02
  • DHM Reiten (VR Gruppe 1)
  • WUC Bridge

News-Feed abonnieren