Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Basketball, 2013

Basketballer mit ungefährdetem Sieg gegen Tschechien

18.06.2013

Auf dem Weg zur Universiade in Kazan schlug die deutsche Basketballmannschaft das Team aus Tschechien deutlich. Mit 94:66 setzte sich die DBB-Auswahl ungefährdet durch.

Foto: DBB

Neubundestrainer Olaf Stolz hatte eigentlich allen Grund in den Vorbereitungsspielen zufrieden zu sein. Mit einem 94:66 (53:32)-Sieg gegen die Tschechische Republik holte die A-2 Nationalmannschaft in der Universitätssporthalle Münster den zweiten Sieg binnen 24 Stunden. Bereits am Samstag (15. Juni) gewann seine Mannschaft gegen den selben Gegner. Trotzdem sah Stolz noch Entwicklungspotential.

„Wir müssen uns noch an einigen Stellen sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive verbessern“, sagte Deutschlands Head-Coach. Der gebürtige Gelsenkirchener und rund 700 Zuschauer sahen eine schleppende Anfangsphase. Beide Mannschaften schafften es nicht, Akzente im Spiel zu setzen. Stolz reagierte und nahm eine Auszeit. In der Folge spielte seine Mannschaft besser. Mit einem Dreier leitete Mathis Mönninghoff (Uni Tübingen) die erste Stärkephase Deutschlands ein. Der in Ibbenbüren geborene Student war nach dem Spiel auch dementsprechend gut gelaunt: „Es war wirklich schön mal wieder nahe der Heimat zu spielen. Es hat riesig Spaß gemacht“.

Spaß am Spiel der Deutschen hatte auch die vollbesetzte Halle im zweiten Viertel. Der Gastgeber wurde stärker, Tschechien hatte Abstimmungsprobleme. So erspielte sich das deutsche Team bereits nach fünf Minuten im zweiten Abschnitt einen beruhigenden 14 Punkte-Vorsprung (40:26). Vor allem im Abschluss blieben die osteuropäischen Gäste zu harmlos. Obwohl sein Team in der Folge nur wenig gefordert wurde, zeigte sich Bundestrainer Stolz zufrieden mit dem Niveau der Partie: „Für die Phase der Vorbereitung in der wir uns momentan befinden, war Tschechien genau der richtige Gegner“.

Mit der 21-Punkte-Führung zur Halbzeit, war die Partie entschieden. Deutschland schaltete einen Gang runter. Dadurch verlor das Spiel der Adlerträger an Tempo und Zielstrebigkeit. „Wir haben am Ende nicht diszipliniert genug gespielt. Damit war ich nicht zufrieden“, ärgerte sich Stolz. Nicht zuletzt die Tschechen hatten maßgeblichen Anteil daran, dass es nicht noch einmal spannend wurde. Mit schwacher Wurfquote und vielen Fouls im Schlussabschnitt konnten sie der deutschen Mannschaft nichts mehr entgegensetzen.

Nach dem Spiel freute sich deshalb auch der Präsidenten des Deutschen Basketballbundes, Ingo Weiss: „Das war eine tolle, sehr kämpferische Teamleistung. Jetzt geht es weiter mit der Vorbereitung und dann in einem Monat zur Universiade“. Bis zu den Weltspielen der Studierenden liegt trotzdem noch einiges an Arbeit vor dem Team. „Kleine Feinheiten sind sicherlich noch zu verbessern. Die Systeme müssen einfach noch besser laufen“, sagte Mönninghoff. Bereits am nächsten Samstag spielt die Mannschaft in Trier gegen Rumänien. „Das wird sicherlich noch einmal ein anderer Prüfstein“, blickte Olaf Stolz voraus. 

Begeistert zeigte sich Weiss auch vom Münsteraner Publikum und vom Hochschulsport als Organisator: „Es war eine sehr gut durchgeführte Veranstaltung mit tollen Fans. Es freut mich, dass die Münsteraner den Studenten hier einen solchen Empfang bereitet haben“. Dem pflichtet auch Wolfram Seidel, Leiter des Hochschulsports, bei: „Münster war ein guter Gastgeber. Es ist nicht selbstverständlich, dass die Halle trotz gleichzeitigem Bundesliga-Finale voll wird. Es hat sich wieder einmal gezeigt: Münster und Basketball, das passt“.

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04

News-Feed abonnieren