Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: TopNews, Studis

adh-Vorstand zeichnet Sportlerinnen uns Sportler des Jahres 2012 aus

19.11.2012

Die "adh-Sportler des Jahres 2012" wurden am 18. November bei der adh-Vollversammlung in Dresden gekürt. Damit wurden die Leistungen der Gewinner im Sport und im Studium anerkannt.

Im Rahmen der Vollversammlung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) zeichnete der adh-Vorstand am 18. November 2012 die Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2012 aus. Die Wahl fiel auf die Taekwondo Kämpferin Helena Fromm die an der Fachhochschule Ansbach Internationales Management studiert sowie auf die Ruderer Julius Peschel und Mathias Arnold. Sie sind an der Leibniz-Universität in Hannover in den Studiengängen Maschinenbau (Arnold) und Politik/Philosophie (Peschel) eingeschrieben. Außerdem wurde in diesem Jahr erstmals ein Team-Sonderpreis verliehen. Dieser ging an die Studentinnen-Nationalmannschaft Reiten, Nadine Kraft (Uni Heidelberg), Britta Knaup (Uni Bonn), Lisette Ahrens (Uni Göttingen) und Charlotte Rehborn (Uni Bochum), die bei der Studierenden-Weltmeisterschaft in Aachen die deutschen Farben hervorragend vertreten haben. „Auch 2012 haben wir wieder Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet, die exzellente Leistungen in Studium und Spitzensport erbringen“, sagte adh-Vorstandsmitglied Luisa Kosok bei der Preisverleihung.

Sportlerin des Jahres: Helena Fromm

Für Helena Fromm war das Jahr 2012 eines der erfolgreichsten ihrer bisherigen Karriere. Die Management-Studentin der Hochschule Ansbach gewann bei den Olympischen Spielen 2012 in London die Bronzemedaille im Taekwondo der Klasse bis 67 Kilogramm. Damit ging sie als erste deutsche Medaillengewinnerin in dieser Sportart in die Geschichtsbücher ein. Auch bei der Studierenden-Weltmeisterschaft in Südkorea vertrat sie im Mai die deutschen Farben, auch wenn es bei ihrer Generalprobe für die Olympischen Spiele nur zu Platz Fünf gereicht hat. Nationale und internationale Medaillen hat die 25-Jährige in den vergangen Jahren dennoch zuhauf gesammelt. Auch einige schwere Knieverletzungen, die sie zu überwinden hatte, konnten die gebürtige Sauerländerin nicht von ihrem erfolgreichen sportlichen Weg abbringen.

„Helena Fromm ist eine erfolgreiche Studentin und äußerst sympathische Athletin. Auf der Taekwondo-Matte ist mit ihr allerdings nicht zu spaßen. Mit ihrem dynamischen und intelligenten Kampfstil macht Helena ihren Gegnerinnen das Leben schwer“, urteilte adh-Vorstandsmitglied Felix Arnold in seiner Laudatio. Helena Fromm war über die Auszeichnung zur adh Sportlerin des Jahres 2012 sehr überrascht: „Ehrlich gesagt habe ich damit nicht gerechnet, ich freue mich aber umso mehr über die Auszeichnung. Ich hatte zwar schon einige Einsätze bei Studierenden-Weltmeisterschaften, allerdings verliefen diese nie so gut wie ich es mir erhofft hatte. Bei der letzten WUC schied ich gegen meine spätere Olympia-Gegnerin aus – in London setzte ich mich durch und der Sieg ebnete mir den Weg zu meiner Olympiamedaille. Die Ehrung zur adh-Sportlerin des Jahres zeigt mir, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen, mir meinen Erfolg hart erkämpft habe und dass die auch honoriert wird“, sagte die Taekwondo-Kämpferin bei der Preisverleihung. Doch auf ihrem Erfolg möchte sich Helena Fromm nicht ausruhen: „Ich wollte im Taekwondo immer etwas erreichen, das für die Ewigkeit bleibt. Dies ist mir mit der ersten Medaille für eine deutsche Taekwondo-Kämpferin bei Olympischen Spielen gelungen. Aber natürlich ist Bronze nicht Gold. Eine Goldmedaille würde alle meine Träume erfüllen.“

Sportler des Jahres: Julius Peschel und Mathias Arnold

Die Studenten Julius Peschel und Mathias Arnold (beide Universität Hannover) können auf ein gelungenes Jahr im Leichtgewichts-Doppelzweier zurückblicken. Bei der U23-WM holte das Team, nach dem Titelgewinn im Jahr 2011, in diesem Jahr die Bronzemedaille. Noch erfolgreicher gestaltete sich ihr gemeinsamer Auftritt bei der der Studierenden-Weltmeisterschaft Anfang September 2012 in Kazan. Dort gewannen sie in dieser Bootsklasse trotz hochkarätiger Konkurrenz souverän den Titel.

Die Ehrung als „adh-Sportler des Jahres“ sehen die beiden Studenten als Auszeichnung für ihre harte Arbeit, aus der ihre stetig ansteigende Leistungskurve resultiert. „Die Auszeichnung motiviert und stärkt. Sie gibt uns viel Rückenwind und Schwung für kommende Aufgaben“, so Julius Peschel über den Award. Dass der Weg der beiden Athleten weiter nach oben führen soll, machte Mathias Arnold deutlich: „Natürlich guckt man als Nachwuchssportler nach Rio 2016, auch wenn bis dahin kann noch viel passieren kann.“ Diese Ambitionen teilt auch Julius Peschel: „Auch für mich sind die Olympischen Spiele das Ziel der Ziele.“ Für das kommende Jahr haben die beiden Hannoveraner sportlich gesehen erst einmal andere Intentionen: „Wir möchten uns für die Weltmeisterschaften in Südkorea qualifizieren, außerdem würden wir uns sehr über die Möglichkeit freuen, auf der Universiade 2013 in Kazan starten zu dürfen“, erklärte Mathias Arnold.

Team-Sonderpreis: Studentinnen-Nationalmannschaft Reiten

Die Studierenden-Weltmeisterschaft Reiten (WUEC) 2012 im August in Aachen war ein besonderer Höhepunkt  im Hochschulsportjahr 2012. Die vier Reiterinnen Nadine Kraft (Uni Heidelberg), Britta Knaup (Uni Bonn), Lisette Ahrens (Uni Göttingen) und Charlotte Rehborn (Uni Bochum) konnten sechs der zwölf möglichen Medaillen in den deutschen Reihen halten. Damit machten sie die WUEC zur bisher erfolgreichsten Studierenden-Weltmeisterschaften aus deutscher Sicht. Für ihre Spitzenleistungen erhielten die drei Studentinnen den adh-Team-Sonderpreis 2012.
Adh-Vorstandsmitglied Sebastian Sdrenka hob in seiner Laudatio den großartigen Mannschaftsgeist und die überragenden sportlichen Leistungen der vier Reiterinnen bei der WUEC 2012 hervor. Die Athletinnen zeigten sich vom Preis und von der WUEC begeistert: „Mit unserem erfolgreichen Abschneiden bei der WUEC im eigenen Land ist bei uns allen ein besonderer Traum in Erfüllung gegangen“, sagte die Maschinenbau-Studentin Charlotte Rehborn, die sich neben dem Mannschaftsgold auch in der Dressur Gold sicherte und ihre beeindruckende Bilanz mit Platz zwei in der Kombination abrundete. Ihr Mannschaftskollegin, die Humanmedizin-Studentin Nadine Kraft ergänzte: „Als wir erfahren haben, dass wir den adh-Team-Sonderpreis verliehen bekommen, haben wir uns unglaublich gefreut. Denn der Zusammenhalt in unserem Teams einfach spitze und hat uns zum Erfolg getragen!“ Nadine Kraft konnte neben dem Gold in der Mannschaftswertung auch eine Bronzemedaille in der Kombinationswertung mit nach Hause nehmen. Ihre Teamkollegin Lisette Ahrens, die Agrarwissenschaften studiert, gewann den Weltmeistertitel in der Kombination und sicherte sich in der Dressur den dritten Rang. Britta Knaup, ebenfalls Studentin der Agrarwissenschaften, komplettierte das Team in der siegreichen Mannschaftswertung. „Stellvertretend für die Studentinnen-Nationalmannschaft Reiten möchte ich mich für die großartige Unterstützung aller an der WUEC-Beteiligten bedanken. Dieser Preis wird uns immer an eine besondere Woche in Aachen und an unser Dreamteam erinnern“, sagte Charlotte Rehborn in ihrer Dankesrede.

Weitere Fotos gibt es in der Bildergalerie auf unserer facebook-Seite.

Ansprechpartner

Paulus-Johannes Mocnik

Tel.: 06071-208613

Fax: 06071-207578

mocnik(at)adh.de

Juli 2016
MoDiMiDoFrSaSo
27
  • WUC Handball
28
  • WUC Handball
29
  • WUC Handball
  • WUC Reiten
30
  • WUC Handball
  • WUC Reiten
01
  • WUC Handball
  • WUC Reiten
  • adh-Open Lacrosse
  • DHM Hockey
  • DHM Rudern
02
  • WUC Handball
  • WUC Reiten
  • adh-Open Lacrosse
  • DHM Hockey
  • DHM Rudern
03
  • WUC Handball
  • adh-Open Lacrosse
  • DHM Rudern
  • WUC Baseball
  • WUC Futsal
04
  • WUC Baseball
  • WUC Futsal
  • FISU-Forum
05
  • WUC Baseball
  • WUC Futsal
  • FISU-Forum
  • DHM Tennis (Team)
06
  • WUC Baseball
  • WUC Futsal
  • FISU-Forum
  • DHM Tennis (Team)
  • Pausenexpress-Multiplikatorenschulung
07
  • WUC Baseball
  • WUC Futsal
  • FISU-Forum
  • Pausenexpress-Multiplikatorenschulung
  • WUC 7er Rugby
  • Netzwerktreffen Gesundheitsförderung
08
  • WUC Baseball
  • WUC Futsal
  • FISU-Forum
  • WUC 7er Rugby
  • Netzwerktreffen Gesundheitsförderung
09
  • WUC Baseball
  • WUC Futsal
  • FISU-Forum
  • WUC 7er Rugby
  • 5. Beach-Mix-Hochschulpokal
  • DHM Handball (Endrunde/Männer)
10
  • WUC Baseball
  • WUC Futsal
  • DHM Handball (Endrunde/Männer)
11
12
13
  • WUC Beachvolleyball
  • WUC Netball
14
  • WUC Beachvolleyball
  • WUC Netball
15
  • WUC Beachvolleyball
  • WUC Netball
  • DHM Boxen
16
  • WUC Beachvolleyball
  • WUC Netball
  • DHM Boxen
17
  • WUC Beachvolleyball
  • WUC Netball
18
19
  • WUC Floorball
20
  • WUC Floorball
21
  • WUC Floorball
22
  • WUC Floorball
23
  • WUC Floorball
24
  • WUC Floorball
25
26
27
28
29
30
  • WUC Orientierungslauf
31
  • WUC Orientierungslauf

News-Feed abonnieren