Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Tandem, Bildung

adh gewinnt FISU Women and Sport Award

29.06.2009

Bereits vor den ersten sportlichen Entscheidungen der Sommer-Universiade in Belgrad kann sich der adh über einen großen internationalen Erfolg freuen.

Alison Odell hält die Laudatio (Foto: FISU)

Bevor die Universiade eröffnet wird, kann das deutsche Team bereits einen Erfolg verbuchen. Heute, am 27. Juni 2009,  wurde das Mentoringprojekt Tandem auf der FISU Vollversammlung  mit dem „FISU Women and Sport Award“ ausgezeichnet. Der Award wurde erstmalig von der Women Commission vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert. Gleichzeitig ist der Award eines der ersten Projekte der Women Commission, die unter dem Vorsitz von Dr. Verena Burk (Uni Tübigen) arbeitet.

Bevor der Gewinner des Awards vom FISU Präsidenten George Killian bekanntgegeben wurde, stellte die Vorsitzende der Women Commission, Dr. Verena Burk (Uni Tübingen), die bisherigen Tätigkeiten und Arbeitsschwerpunkte des Ausschusses vor. Eine Studie zur Situation der Frauen in der FISU bildet die Grundlage für eine Reihe von Maßnahmen, die von der FISU Women Commission vorgeschlagen wurden. Dazu zählen unter anderem die Unterstützung der Mitarbeiterinnen im internationalen Hochschulsport und ihre potenziellen Kandidaturen insbesondere in Führungspositionen, Workshops, Foren, Konferenzen, round-table Diskussionen, Stipendien für Spitzensportlerinnen sowie Richtlinien und Empfehlungen für die Mitgliedsorganisationen. Die angedachten und bereits initiierten Maßnahmen sollen das wichtigsten Ziel, nämlich die FISU und seine Mitgliedsorganisationen für die Thematik „Frauen im Hochschulsport“ zu sensibilisieren, in kleinen Schritten Realität werden lassen.

Die Laudatorin Alison Odell, Mitglied der Women Commission, hob in ihrer Rede das Tandem-Projekt als Musterbeispiel zur Förderung junger Frauen im Sport hervor. Besonders der erfolgreiche Verlauf der vergangenen Durchgänge hat die FISU stark beeindruckt. So gelang mit Hilfe der Mentorinnen und Mentoren fast alle Mentees einen geglückter Berufseinstieg. Dabei hat sicher auch die Auswahl von gut vernetzten Führungskräften als Mentorinnen und Mentoren aus der deutschen Sportlandschaft eine Rolle gespielt. Aber auch der Aspekt, dass das adh-Projekt Tandem gut auf andere internationale Hochschulsportverbände übertragen werden kann, hat bei der Auswahl der deutschen Bewerbung eine Rolle gespielt.

Besonderer Dank gebührt allen Projektteams und vor allem Britt Dahmen, der Initiatorin des ersten Tandem-Projekts!

Ein Beitrag von Dr. Verena Burk zur Arbeit der FISU Women Commission finden Sie im adh-Magazin I/2009.

 

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04

News-Feed abonnieren