Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: PdSp, Wir

Der Spitzensport an den europäischen Hochschulen verliert seinen wichtigsten Fürsprecher

22.12.2011

Mit großer Betroffenheit musste der adh den überraschenden Tod von Bengt Nybelius zur Kenntnis nehmen.

Bengt Nybelius (links im Bild) bei der Spitzensportler-Ehrung in Berlin

Bengt Nybelius (Dalarna Universität Schweden) verstarb am Mittwoch dieser Woche in seiner Heimat Falun in Schweden überraschend an einem Herzinfarkt.

Bengt Nybelius war Spiritus Rector für die Gründung der EAS und deren langjähriger Präsident. Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass das Thema "Duale Karriere" im Leistungssport inzwischen auf der Agenda der EU-Sportkommission angekommen ist.

Er war nicht nur Experte für die Bedarfe von Sportlerinnen und Sportlern im Hinblick auf eine möglichst optimale berufsqualifizierende Ausbildung parallel zum Leistungssport, sondern auch über Jahrzehnte in der FIS als Technischer Delegierter bei Europa- und Weltmeisterschaften im Wintersport tätig.

Seine engagierten Beiträge in den verschiedensten Gremien des Europäischen Sports und der Europäischen Sportpolitik, aber auch sein Rat als Kollege und Freund werden uns in Zukunft sehr fehlen.

Mit Bengt Nybelius verliert die Spitzensportförderung an den Hochschulen Europas einen der wichtigsten Ideengeber der letzten Jahre.

Bengt Nybelius war noch vor drei Wochen Gast an der TU Berlin zur Spitzensportlerehrung und Sitzung des EAS Exekutiv Komitees und wirkte wie immer voller Ideen und Tatendrang.

Um so schmerzlicher ist jetzt der überraschende Verlust so kurz vor Weihnachten. Unser besonderes Beileid gilt der Familie.

Für den adh
Jörg Förster
Mitglied des Exekutivkomitees der EAS

Ansprechpartner

Paulus-Johannes Mocnik

Tel.: 06071-208613

Fax: 06071-207578

mocnik(at)adh.de

News-Feed abonnieren