Startseite » Wettkampf » International » Universiade » Sommer 2009 » Team » Taekwondo

Sommer-Universiade 2009: Taekwondo

Sehr positives Abschneiden des adh-Teams

Alle deutschen Taekwondoka reisten sehr gut vorbereitet nach Belgrad an und die Mannschaft schnitt bei dieser Universiade überaus positiv ab. Trotz einer unglücklichen Auslosung gelang es den Aktiven, die Zielvorgaben zu erfüllen. Zwar blieb das Abschneiden in den Technikwettbewerben mit den Plätzen Fünf und Sieben etwas hinter den Erwartungen zurück, aber das Teilnahmefeld war äußerst stark besetzt und identisch mit dem vergangener Weltmeisterschaften. Sehr positive Schlaglichter setzten Sebastian Lehmann und Robert Vossen, die Bronzemedaillen gewannen. Darüber hinaus wurden zwei weitere Finalplatzierungen und vier Anschlussplatzierungen erzielt. Lediglich drei Aktive scheiterten frühzeitig. Mit insgesamt 495 Teilnehmenden waren die Taekwondowettbewerbe quantitativ, hervorragend besetzt. Aber auch in der sportfachlichen Wertigkeit waren die Wettkämpfe von sehr hohem Niveau geprägt. Nach den Olympischen Spielen und der WM ist die Universiade als wichtigstes Event für die Deutsche Taekwondo Union einzuschätzen.

adh-Team Taekwondo: Athleten

Melda Akcan, FH Ansbach

Julian Akich, Uni Konstanz

Michael Baumgartl, LMU München

Claudia Beaujean, Universität Maastricht (NL)

Susen Berger, HS Fulda

Sasan Dalirnejad, Uni Mainz

Sabrina Grimm, VFH Wiesbaden

Melanie Hartung, BiTS Iserlohn

Christoph Lehmann, Uni Frankfurt/Main

Sebastian Lehmann, Uni Frankfurt/Main

Thomas Sommer, TU Kaiserslautern

Robert Vossen, Hochschule Fresenius

Helene Weingart, DHBW Ravensburg

adh-Team Taekwondo: Betreuer

Helge Fitz, Kampfrichter

Waldemar Helm, Bundestrainer

Alfred Wallraf, Disziplinchef

Ansprechpartner

Thorsten Hütsch

Tel.: 06071-208622

Fax: 06071-207578

huetsch(at)adh.de

«August 2014»
MoDiMiDoFrSaSo
28293031010203
0405060708 09 10
11 121314151617
18192021222324
25 26 27 28 29 3031