Kriterien für eine erfolgreiche Förderung

Zielgruppe und Partizipation
Die geplanten Projekte sollen auf die Zielgruppe der Studierenden ausgerichtet sein. Die Studierenden sollten im Idealfall bereits bei der Planung, Organisation und Vorbereitung sowie bei der Durchführung des Projekts miteinbezogen und beteiligt werden.

Innovation
Im Rahmen der Initiative: "Bewegt studieren - Studieren bewegt" sollen neuartige Ideen zur Bewegungsförderung von Studierenden gefördert werden. Kreative Ideen, um den Studienalltag der Studierenden bewegungsreicher und aktiver zu gestalten, sind daher gefragt. Die Ideen können zum Beispiel Vorlesungen und Seminare, aber auch den Studienalltag auf dem Campus betreffen.

Umsetzbarkeit
Die Projektidee und die damit verbundenen Maßnahmen sollten realistisch und zielgruppengerecht mit den zur Verfügung stehenden Fördermitteln umgesetzt werden können.

Nachhaltigkeit
Die Zielsetzung des Projekts sollte die nachhaltige Implementierung der Projektidee in den Studienalltag und Campus berücksichtigen.

Erfahrung im Bereich Gesunde Hochschule
Besonders Hochschulen, die noch keine oder geringe Erfahrung im Bereich der Gesundheitsförderung an Hochschulen haben, werden zur Teilnahme motiviert.

Förderfähigkeit nach §§ 20a ff SGB V
Das eingereichte Konzept muss den Vorgaben der §§ 20a ff SGB V  entsprechen. Grundlagen hierfür sind die §§ 20a ff SGB V und die Richtlinien des Leitfadens Prävention. Falls Sie Fragen zu Ihrer Bewerbung haben, lassen Sie es uns wissen. Gerne stellen wir auch den Kontakt zu Gesundheitsexpertinnen und Gesundheitsexperten der TK her und/oder vereinbaren Beratungsgespräche vor Ort.

Kooperationen
Kooperationen, ob bereits bestehend oder neu geschaffen, werden ausdrücklich begrüßt. Diese könnten Kooperationen mit hochschulinternen Statusgruppen (z. B. betriebsärztlicher Dienst, Gleichstellungsbüro, Sicherheitsbeauftragte, Qualitätsmanagement, Immobilienmanagement, Studierendenvertretung) und fachbereichsübergreifend sein. Möglich sind auch Kooperationen zwischen einzelnen Hochschulsporteinrichtungen unterschiedlicher Hochschulen. Unterstützung durch die Kommune oder die Region kann ebenfalls eingeholt werden.

Anträge, die nur das Angebot des Hochschulsports einbeziehen, werden nachrangig gegenüber Anträgen vernetzter Projekte berücksichtigt. Bei bereits bestehenden Maßnahmen sollte das beantragte Projekt eine Weiterentwicklung in den Blick nehmen.

Dokumentation
Der Projektverlauf muss durch die Hochschulsporteinrichtung unter Einhaltung der u. g. Fristen dokumentiert werden. Die Dokumentation umfasst einen Zwischen- und einen Abschlussbericht. Der Zwischen- und der Abschlussbericht sollten einen Umfang von je drei Seiten (DIN A 4) nicht überschreiten und Ausführungen zur Projektdurchführung und zu den Projektergebnissen beinhalten. Eine zusammenfassende Bewertung/Nutzenbetrachtung und Vorschläge zum Transfer der Projektergebnisse enthalten. Den beiden Berichten ist jeweils ein Nachweis der Ausgaben beizufügen. Veröffentlichungen in den digitalen und Printmedien sollten Teil der Öffentlichkeitsarbeit und somit auch der Dokumentation sein. Dies können beispielsweise Presseberichte oder Druckerzeugnisse (Flyer, Broschüren etc.) sein.

Hier gelangen Sie zu den Logo-Vorlagen, die Sie bitte bei Veröffentlichungen jeder Art verwenden. Nutzungshinweise sind dort ebenfalls angegeben.

Evaluation
Zum Ende der Projektlaufzeit muss dem adh eine Evaluation vorgelegt werden. Das Projekt sollte daher ab Beginn wissenschaftlich begleitet und abschließend bewertet werden. Nähere Informationen hierzu erhalten die Mitgliedshochschulen nach der Auswahl der Projekte und auf der Auftaktveranstaltung im Oktober 2017.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04