Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: DHM, Karate

Neulinge treffen Spitzenathleten bei der DHM im Karate

04.05.2017

Am 29. April 2017 fand die diesjährige Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) im Karate statt. Mit im Teilnehmerfeld waren Einsteiger aus den Anfängerklassen 9. – 4. Kyu, welche zum ersten Mal auf diesem Niveau und im Wettkampfmodus kämpften. Doch auch Medaillengewinner der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im April traten an und sorgten für spannende Begegnungen

„Es war wieder toll zu sehen, wie die Routiniers und die Anfänger gemeinsam den Tag verbracht haben“, schildert DC Matthias Tausch das Zusammenkommen. Der Ausrichter, vertreten durch Michael Schreier vom Universitätssportzentrum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, machte das Triple perfekt! Drei Jahre in Folge wurden die Deutschen Hochschulmeisterschaften in der Sportart Karate in Halle (Saale) ausgerichtet. Der Sportverein Karate-Institut Halle e.V. begleitete auch dieses Jahr die Wettkämpfe mit Helfern und sorgte für einen reibungslosen Ablauf. „Das eingespielte Team funktioniert einfach super“, berichtet Stephan Rewohl, Vorstandsmitglied des Karate Institut Halle e.V..

Zunächst fanden die Begegnungen in der Disziplin „Kata“ (Formen) statt. In der Disziplin Kata Einzel wurden die ersten Plätze durch viele neue Gesichter besetzt. Lena Mayer von der Universität Heidelberg konnte als einzige ihren Titel aus dem Vorjahr in der Kategorie Kata Damen ab 3. Kyu verteidigen. Ebenfalls aus Heidelberg kam der Gewinner bei den Herren: Hier konnte Lukas Grimm von der SRH Heidelberg den Titel des Deutschen Hochschulmeisters in der Kategorie Kata Herren ab 3. Kyu holen. Den Einzeltitel in der Kategorie 9.-4. Kyu gewann bei den Damen Tsvetelina Nikolova von der KIT Karlsruhe und bei den Herren Maximilian Otte von der TU Darmstadt. Bei den Teams ging der Titelgewinn in der Kategorie ab 3. Kyu an die WG Gießen und in der Kategorie 9.-4. Kyu überzeugten die Athleten von der TU Darmstadt die Kampfrichter und konnten den Titel für ihre Uni holen.

Im Anschluss wurden die Kämpfe in der Disziplin „Kumite“ (Freikampf) ausgetragen. Im Kumite konnten die Konstanzerin Anna Waurick (- 61 kg), Katja Schweier von der DHBW Stuttgart (- 68 kg) sowie Felix Kuse von der Uni Magdeburg (- 60 kg) an ihren Vorjahreserfolg anknüpfen und erneut den Titel Deutsche Hochschulmeisterin bzw. Deutscher Hochschulmeister gewinnen. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Rosa Liebold, welche in diesem Jahr nicht nur in ihrer Gewichtsklasse + 68 kg siegte, sondern auch in der Kategorie Allkat. Damen ab 3. Kyu und mit dem Team der Uni Erfurt erste wurde und somit gleich drei Goldmedaillen holte. Aufgrund ihrer Leistung konnte sich die Universität Erfurt in der Gesamtwertung mit drei Siegen durchsetzen und als beste Universität abschneiden. Ebenso stolz auf sich sein kann Artur Hanser von der Uni Bochum – er holte den Titel bei den Herren in der Kategorie Allkat. Herren ab 3. Kyu, wurde Dritter in seiner Gewichtsklasse + 84 kg und gewann mit seinem Team die Goldmedaille im Kumite Team Herren. Stella Holczer, Vize-Deutsche Hochschulmeisterin aus dem Vorjahr, konnte sich in ihrer Gewichtsklasse bis 55 kg den Platz auf das Siegertreppchen zurück kämpfen und gewann im Finale gegen die Vorjahressiegerin Sarah Grabert von der Uni Magdeburg. Ebenso glückliche Gewinner in ihrer jeweiligen Gewichtsklasse waren Latifa Islam von der Uni Frankfurt Main (- 50 kg), Philippe Biberich von der TU München (- 67 kg), Laurent Etemi von der Uni Tübingen (- 75 kg), Thorben Bergelt (- 84 kg) und Alexandar Blagojevic von der HS Mannheim (+ 84 kg). In der Kategorie 9.-4. Kyu ging der Titel bei den Damen an Ronja Schreiner von der TU München und bei den Herren an Jan Kaiser von der HTWG Konstanz. Auch die übrigen, an dieser Stelle nicht namentlich genannten Athleten, zeigten überzeugende Leistungen und sorgten für kurzweilige, mitreißende Kämpfe.

„Die Wettkämpfe liefen fair und ohne ernsthafte Verletzung ab“, freute sich DC Matthias Tausch. Durch das gemischte Teilnehmerfeld war die DHM Karate auch in diesem Jahr attraktiv und sorgte für spannende Wettkämpfe. 

Ergebnisse der DHM Karate – die wie alle adh-Wettkampfformate vom adh-Gesundheitspartner Die Techniker unterstützt wird – sind hier einzusehen. 

 

 

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
25
26
27
28
  • Netzwerktreffen Gesundheitsförderung
  • Netzwerktagung Partnerhochschulen des Spitzensports
29
  • Netzwerktreffen Gesundheitsförderung
  • DHM Golf
  • DHM Sportschießen (Kugel)
  • adh-Open Rugby
30
  • DHM Golf
  • DHM Sportschießen (Kugel)
  • adh-Open Rugby
01
  • DHM Golf
  • DHM Sportschießen (Kugel)
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
  • Vorstandssitzung 4-2017
12
  • Vorstandssitzung 4-2017
  • Interaktiv. lnklusiv. - Barrierefrei gemeinsam Sport treiben
13
  • Sitzung des Länderrats 2-2017
14
  • 12. Küstenmix-Turnier im Volleyball
15
16
17
18
19
  • Methodenvielfalt in Moderation und Präsentation
20
  • Methodenvielfalt in Moderation und Präsentation
  • DHM Futsal (Männer)
21
  • DHM Futsal (Männer)
  • Work it out! - Aufbau und Systematik von Kräftigungskursen
22
  • DHM Futsal (Männer)
23
24
25
  • Auftaktveranstaltung „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“
26
  • Auftaktveranstaltung „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“
27
28
  • Erste-Hilfe-Training
29
  • DHM Taekwondo
30
31
01
02
03
  • DHM Reiten (Vorrunde Paderborn)
04
  • DHM Reiten (Vorrunde Paderborn)
  • HVNB-ÜL-FoBi: FLEXI trifft Pezzi
  • Dance4you meets Functional
05
  • DHM Reiten (Vorrunde Paderborn)
  • Dance4you meets Functional

News-Feed abonnieren