Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht

Finale Auswahl der Projekte erfolgt, Gesamtfördersumme erhöht

11.10.2017

Im Rahmen der Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“ fördern die Techniker Krankenkasse (TK) und der adh partizipatorische Modelle zur nachhaltigen Bewegungsförderung von Studierenden in der Lebenswelt Hochschule. Bei ihrem letzten Treffen befasste sich die Steuerungsgruppe mit der finalen Auswahl aus über 30 eingereichten Konzepten und erhöhte dabei die Gesamtfördersumme.

Ursprünglich war geplant, die zehn besten Projektideen mit bis zu 15.000 € finanziell zu unterstützen. Aufgrund der Vielzahl und vor allem der Qualität der eingegangenen Projektideen entschied sich die TK in der Steuerungsgruppe bei ihrer letzten Sitzung am 11. September aber dazu, die Gesamtfördersumme zu erhöhen und 32 Hochschulsporteinrichtungen mit einer Förderung bei ihren geplanten Projekten zu unterstützen.

„Wir waren begeistert von der Kreativität und den guten Ideen der Hochschulsporteinrichtungen,“ resümiert Benjamin Schenk, adh-Jugend- und Bildungsreferent und Mitglied der Steuerungsgruppe. Die Vielfalt der eingereichten Projektideen reicht von „Treppen-statt-Aufzug-Kampagnen“ über „Buddy-Projekte“ und „Bewegter Campus“ bis hin zu der Entwicklung von Apps als Plattform für gemeinsame Bewegung im Hochschulalltag. Allen Projekten gemein ist, dass sie über die bereits bestehenden Angebote des Hochschulsports hinaus auch das Gesundheitsbewusstsein der Studierenden im Alltag ansprechen und verbessern möchten. Ziel ist die langfristige Implementierung der studentischen Gesundheitsförderung im Hochschulalltag, auch nach Ende der Projektlaufzeit.

Am 25. und 26. Oktober 2017 erhalten alle adh-Mitgliedshochschulen bei der Auftaktveranstaltung zur Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“  in Kaiserslautern die Möglichkeit, sich über die Projekte auszutauschen und sich Anregungen zu holen. Während der Projektlaufzeit ist geplant, regelmäßige Berichte über die einzelnen Projekte und deren Verlauf auf den Medienkanälen des adh und der TK zu veröffentlichen.

Das Engagement und der Ideenreichtum der Hochschulen soll honoriert werden. Deshalb erhalten alle ausgewählten Hochschulsporteinrichtungen eine Fördersumme in Höhe von 15.000 €. „Wir möchten so die Projektplanung, -umsetzung und -evaluation bestmöglich und gezielt unterstützen.“ sagt Thomas Holm, Leiter Gesundheitsförderung der TK und Steuerungsgruppenmitglied. Die Unterstützung der TK und des adh umfasst allerdings nicht nur die Auszahlung der Fördersumme. Die Expertise der TK-Gesundheitsexpertinnen und –experten kann von den geförderten Hochschulsporteinrichtungen über den gesamten Projektzeitraum hinweg genutzt werden. Selbstverständlich steht auch das adh-Bildungsreferat bei Fragen weiterhin gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Initiative sowie die Ansprechpartner finden Sie hier.

 

 

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
01
  • Netzwerktreffen Fitnesszentren
02
03
04
05
06
07
  • DHM Leichtathletik (Halle)
  • Serviceorientierte Kommunikation
08
  • Serviceorientierte Kommunikation
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
09
  • Netzwerktreffen Verwaltung (Region Ost)
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • HVNB-FoBi: Franklin-Methode® und Pilates
21
22
23
24
25
26
  • ENAS Experience Minho 2018
27
  • ENAS Experience Minho 2018
28
  • ENAS Experience Minho 2018
01
02
  • DHM Hockey (Halle)
03
  • DHM Hockey (Halle)
04

News-Feed abonnieren