Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht

Bronze im Biathlon für Franziska Hildebrand

23.02.2009

Im 15km Einzel holte die Biathletin Franziska Hildebrand von der FH Ansbach überraschend Bronze, ihre Zwillingsschwester Stefi belegte Rang 10.

Trotz des böigen Windes unterlief Franziska nur ein Schießfehler. „Ich bin sehr glücklich, dass es so gut geklappt hat. Beim Einzel braucht man eine gute Schießleistung, sonst ist man weg“, freut sich Franziska Hildebrand.

Auch adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch ist begeistert: „Ich war total überrascht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Schießleistung unter diesen schwierigen Bedingungen war hervorragend und hat ihr die Medaille gesichert."

Weitere Ergebnisse:

Eisschnelllauf:
Im 3000m Eisschnelllauf der Frauen erreicht Karin Mattscherodt - Platz 6 mit 4:19.92 und ist somit die zweitbeste Europäerin im Rennen. "Nur 1,8 Sekunden haben für eine Medaille gefehlt, das war ärgerlich", so Mattscherodt.

Matthias Schwierz hat sich bei den 100m der Männer mit einem siebten Platz für das Finale qualifiziert. Am Ende erreichte er als zweitbester Westeuropäer nur Rang 9, was bei dem weltklasse Starterfeld eine spitzen Leistung war.

Skispringen:
K90 Schanze

Nico Faller erwischte einen guten Start. Allerdings waren die Bedingungen im letzten Durchgang schlecht, sodass er insgesamt Platz 8 belegte. Jörg Ritzfeld brauchte nur zwei Punkte zu Platz 5 nach dem ersten Durchgang. Hatte jedoch im zweiten Durchgang keine guten Verhältnisse und war mit seinem 6. Platz noch gut dran.
Über den gesamten Wettbewerb herrschten recht unterschiedliche Verhältnisse. Für das Springen auf der großen Schanze wird das Morgen von entscheidender Bedeutung sein.

Cross-Skiing: Sprint
Der Prolog von Marion Ruf verlief sehr gut, sie erreichte dort Platz 14. Im Viertelfinale scheiterte sie jedoch mit Rang 4 und beendete den Wettbewerb insgesamt mit Platz 17. Gegen die osteuropäische Konkurrenz, die teilweise Weltcuperfahrung hat, war nicht mehr zu holen.

Eiskunstlauf:
Carolina HERMANN / Daniel HERMANN landeten als bestes westeuropäisches Paar auf Rang 7 mit 28.35 Punkten.

Kurzprogramm Männer:
Martin Liebers, Rang 12
Clemens Brummer, Rang 15
Michael Biondi, Rang 30

Boardercross:
Valentin Kiedaisch, Rang 7
Christof Volz, Rang 10

Ansprechpartner

Paulus-Johannes Mocnik

Tel.: 06071-208613

Fax: 06071-207578

mocnik(at)adh.de

April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
31
01
02
03
  • Arbeitstagung der kleinen Hochschulen
04
  • Arbeitstagung der kleinen Hochschulen
05
06
07
08
09
10
11
12
  • Taekwon-Do Hyong-Seminar Nr. 1
13
  • Taekwon-Do Hyong-Seminar Nr. 1
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
  • Krafttraining mit der Langhantel
27
  • Groupfitness-Instructor IV
28
29
30
01
02
  • DHM Judo
03
  • DHM Judo
04
  • DHM Judo

News-Feed abonnieren